Ganze Bücher    Nach Datum

   Macht und Wahrheit 1. Band - 16.Kapitel   159

„Mein lieber Rubold Löffelbein! Ich freue mich wirklich ganz außerordentlich, dass du gekommen bist! Doch sag, warum erscheinst du so spät?"
Zwei energische, von vielen Falten umgegebene, Augen blickten einen

   Macht und Wahrheit 1. Band - 6.Kapitel   279

6.Kapitel
Nachdem die zehn Reisige im leichten Trab, stumm in einer Reihe hinter den drei Kutschen hergeritten waren, lediglich Hungaro, Drumpf und Bedegrift der Herold, eilten dem königlichen Wagen voraus,

   Macht und Wahrheit ( Sehr knappe) INHALTSANGABE   272

Ein geheimnisvolles Wesen haust in den Wäldern Ronganiens.
Wehe wer dem zu nahe tritt, dem geht es schlecht.
Der Meier des Grafen von Alaxis schickt trotzdem seine Mannen aus, um

   Der Durchgang ins Königreich Bayern(18)   268

Direkt an der Tür lief er Heidi in die Arme. „Hallo“, sagte er und fühlte die bekannte Schüchternheit in sich aufsteigen.
„Guten Tag“, sagte sie und eine leichte Röte stieg

   Macht und Wahrheit - 1.Band - PROLOG   287

Gunnar hetzte den schmalen Pfad entlang zu den Wiesen. Sein Atem ging rasselnd, die Augen brannten wie Feuer. Sie sollten ihn nicht bekommen, die Knechte und Reisige. Nicht noch einmal

   Teestubengeschichten - Begrüßung   256

Teestubengeschichten
Begrüßung
Guten Tag! Treten Sie ein! Willkommen in unserer „Teestube“. Wir freuen uns, dass Sie den Weg hierher fanden. Eigentlich müsste es heißen: „Teestuben“, denn im oberen Geschoss befinden

   Das Licht der Hajeps 6. Band - Zarakuma - Inhaltsangabe   261

Margrit ist überrascht. Ausgerechnet ihr Schützling Gesine hat sich ganz offensichtlich in einen Hajep verliebt. Munjafkurin weiß zwar nicht, was Liebe ist, aber er ist Gesine sehr zugetan. Während Margrit

   Montalcino (In den Hügeln der Montagnola)   236

Montalcino
Mein Vater hatte uns spät abends noch angerufen und verkündet er hätte vom Conte eine Einladung zu einer Weinverkostung in Montalcino erhalten, wir wären auch herzlich eingeladen.
Freitag nachmittag

   Das wilde Lied des Sturms   127

Leirana und Ramani, sind zwei junge Frauen, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Während die eine als Hexe verfolgt in den nördlichen Wäldern aufwächst, führt die andere das Leben einer Prinzessin

   Mortal Sin 2006- The Weight Of Darkness   143

Wir sind es so gewohnt uns vor anderen zu verstellen, dass wir uns am Ende vor uns selbst verstellen.
- François de la Rochefoucauld
Stumpfsinnig starrte sie in den Fernseher,

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "Sabine Müller" zu "Die Lebenswippe"

Hallo, sehr schöne, wahre Gedankengänge! 5 Punkte von mir. lg Sabine

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "Marco Polo" zu "Familienzuwachs"

Köstlich, da ist dir ja mal wieder etwas ganz Tolles geglückt. Wer da nicht lacht, ist selbst schuld. Ganz liebe Grüße von

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "Marco Polo", erstellte den neuen Thread: ???

Hier ist ein ebenfalls bekanntes Frühlingslied, dessen Text man aber auch gerne als Gedicht vorlesen kann. Es stammt von Heinrich Heine. Er schrieb diesen zarten Frühlingsgruß in der ...

Zum Beitrag