Kurzgeschichten    Die Beliebtesten

  Mehr Lesefutter    NeuAuf gut GlückMeistgelesenBestbewertet
   Felix Baumfreund for Gesundheitsminister 1.14   446

Also, ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber manchmal zweifele ich an meinem Verstand, wenn ich vertrauliche Gespräche mit meinen Schäfchen in der Gemeinde führe.
Es ist schon unglaublich,

   Tod   440

Gestern abend, im Dämmerzustand, weckte mich ein Geräusch. Es war der Tod, der vor mir stand.
"Hallo" sagte er "ich bin der Tod. Ich will Dich abholen."
"Oh" sagte ich "das ist jetzt aber scheisse.

   Zelle   439   1

Nachdem die Blase an meinem Mittelfinger aufgegangen war, wollte ich aufgeben. Es ist sehr schmerzhaft, einen Füller an das rohe Fleisch zu drücken. Inzwischen habe ich mich daran gewöhnt.

   Der König und die kleine Sklavin. ( antike Sage )   437

*
´Der König und die kleine Sklavin.
Vor langer Zeit lebte auf einer reichen Insel in der Ägäis ein König, der hieß Timon. Er war erst dreißig Jahre alt, da

   Himmlisch, teuflische Begegnung auf Erden   436

(Engel und Teufel begegnen sich zufällig im Kreissaal eines Krankenhauses und diskutieren über ihre Gefühle)
Engel: Ich liebe dich.
Teufel: Ich hasse dich
Engel: Aber warum?

   Nein, Gott macht keinen Urlaub   423

In diesem Dorf, fernab der Zivilisation, gab es für jene Bewohner, die der Bürgerkrieg übrig gelassen hatte, seit Tagen keine Nahrung mehr

   Gute Vorsätze   422

Guten Tag, mein Name ist Franz Xaver Large und dies ist mir passiert:
Später Dezember. Das Jahr und die Geduld meiner Frau hatten sich verabredet, sich dem jeweiligen Ende zu

   Blutsommer   420

Meine Eltern trennten sich, als wir, ich und mein Bruder Stephan, noch klein waren. Bis zu diesem Zeitpunkt lebten wir in Emden, direkt am Meer. Doch mein Vater bekam das Sorgerecht für mich und wir zogen zu seiner Schwester nach Münster.

   Willys zukünftige Staatsaffäre   420

Weischu, upps... also das, damals mit dem Präsidenten, war richtig toll. Ich meine, der hatte sich ja so Einiges geleistet - auch so ein kleines Bobbycar für seinen Sohn. So

   Neulich auf dem Balkon   417

Neulich fragte mich mein Nachbar, ob ich eine Meise hätte. „Nein“, sagte ich, aber ich habe so einige gesehen.“
„Das ist ganz klar“, erwiderte mein Nachbar vom unteren Balkon herauf

  Mehr Lesefutter    NeuAuf gut GlückMeistgelesenBestbewertet

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "Lorenz M." zu "Freiheit ,lieben , leben - und das Tor dazwischen"

jaa... sehr schön und dass nicht deutlich wird, was du sagen willst, find ich gar nicht - da muss man wohl selbst die situation kennen oder gedacht und gefühlt haben, was du schreibst, um di ...

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "Siebensteins Traum" zu "PATER PAULI MYSTERY 50.1 ** DIE OMEGA AKTEN "

Lediglich zwei kleine Ergänzungungen: Zeit ist, wie ich finde, mittlerweile relativ (!) gut definiert. Sie ist - da, wie in diesem Text völlig richtig gesagt wurde, als Abfolge von Ere ...

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "Homo Faber", erstellte den neuen Thread: ???

An den Stimmbändern wie immer: Sabine Müller, Ingrid Schlüter und Andreas Niggemeier. Sabine Müller entführt mit feinsinniger Miniaturprosa und humorvollen Reimgedichten, ...

Zum Beitrag