Die wahre Güte für das neue Jahr   148

Nachdenkliches · Poetisches

Von:    Michael Brushwood      Mehr vom Autor?

Erstveröffentlichung: 29. Dezember 2019
Bei Webstories eingestellt: 29. Dezember 2019
Anzahl gesehen: 974
Seiten: < 1

Wer endlich mal die Welt aus Kinderaugen sieht

Den bösen Mächten jener dunklen Zeit entflieht

Lächelnd schenken sie uns wahres Glück auf Erden

Und fragen nicht, was wird aus dem Morgen werden





Viele Menschen glauben nicht mehr an das gute Stück

Manch' Köpfe war'n getrimmt auf Schwertes scharfe Tück'

Flugs verlor die Sonne sich aus Kinderaugen

In der Welt, die stetig Mächtige berauben





Bald beginnt ein neuer Jahresring  zu leben

Möge die Welt mit zartem Hoffnungsgrün bewegen

Leuchtend in die schönen Kinderaugen lachen

Dies verscheucht die hassumhüllten Feuerdrachen
Punktestand der Geschichte:   148
Dir hat die Geschichte gefallen? Unterstütze diese Story auf Webstories:      Wozu?
  Weitere Optionen stehen dir hier als angemeldeter Benutzer zur Verfügung.
Ich möchte diese Geschichte auf anderen Netzwerken bekannt machen (Social Bookmark's):
      Was ist das alles?

Kommentare zur Story:

  Liebe Evi,
ich danke dir von ganzem Herzen für den tollen und
zudem auch sehr gefühlvollen Kommentar und wünsche
dir, wie auch allen anderen Lesern und Autoren von
"Webstories" einen guten Rutsch in ein gesundes und
friedvolles 2020!
LG. Michael  
   Michael Brushwood  -  30.12.19 18:54

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Liebe Ingrid,
diese Blicke zu den freudig lächelnden Kinderaugen habe
ich bewusst den Menschen für's neue Jahr ans Herz
gelegt, nachdem das Klima der Menschen untereinander
sich in diesem Jahr leider nicht gebessert, sondern nach
meinem Gefühl eher noch verschlechtert hat. Eine
Empfehlung von mir für die Zeit nach einem hoffentlich
guten Rutsch ins neue Jahr, für das ich euch allen alles
erdenklich Gute, viel Glück und Gesundheit wünsche!
Und, das halte ich für besonders wichtig, ein friedvolles
Miteinander!
LG. Michael  
   Michael Brushwood  -  30.12.19 18:47

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Lieber Michael,
es wäre schön, wenn die Kinder sich besinnen und die Eltern auch. Ein schönes Gedicht von dir, hat viel von Frieden und nicht von Hass.
Liebe Grüße  
   Ingrid Alias I  -  30.12.19 16:25

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Hallo Michael, das ist dir ja recht gut gelungen, dein Neujahrsgedicht. Hat mir gefallen. Ja, den Blick mit den Kinderaugen sollten wir nicht vergessen.
Auch ich wünsche dir und allen anderen ein gutes neues Jahr!  
   Evi Apfel  -  30.12.19 11:46

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "Jean Paul Marat" zu "Warsteiner und kleiner Salat"

Lustige Darstellung von Stereotypen. Das sind auch nur Menschen. ---------------------------------------------- Nein, dass sind Armleuchter !!!!!

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "Stefan Steinmetz" zu "Stargirl Leonie - Kapitel 39"

Danke euch beiden für eure abschließenden Kommentare zu "Stargirl". Ich hatte lange Zeit das Gefühl, in eine bodenlose Schwärze zu schreiben, weil keiner der vielen Lese ...

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "Redaktion" im Thread "Frühlingsrubrik"

Gerne. Eine gute Idee. So kommt wenigstens mal wieder Leben ins Forum, und diese Lieder und Texte schaden nicht. Wer sie nicht mag, braucht sie ja nicht zu lesen. Wir freuen uns jedenfalls sehr. Es le ...

Zum Beitrag