Poetisches · Romantisches

Von:    Becci      Mehr vom Autor?

Erstveröffentlichung: 7. November 2002
Bei Webstories eingestellt: 7. November 2002
Anzahl gesehen: 3064
Seiten: < 1

[für Sam]





Alleine mit den Gedanken,

Träumen, Wünschen, Ängsten...

Alleine in einer Burg

Mit dicken Mauern,

die mich vor Enttäuschungen schützen...

Alleine sitzend in einem Turm,

Herabschauend auf die Welt,

Sehe ich dich plötzlich meine Mauern erklimmen...

Lieber sterbend an deiner Mauer, sagtest du,

Als irgendwo anders.



Und Mail für Mail steigst du höher,

wirst mir immer weniger egal,

Du kämpfst um mein Vertrauen

Und je näher du kommst,

Umso mehr möchte ich,

Dass du es schaffen wirst...



Edler Ritter,

ich räume dir den heißen Teer zur Seite,

zünde dir des nachts Fackeln an,

damit du weiter deinen Weg findest

und wie kann ich dir nur besser helfen?

Ich habe Angst,

dass du an meinen Mauern abstürzt

und dich verletzt...



Doch plötzlich löst sie sich auf -

Siehst du sie?

Wo ist sie hin, meine Burg?

Ich fühlte mich doch dort so sicher...



Ich öffne die Augen

und stehe in einem Garten voller Blumen,

die wie Sterne blühen...

Meine Blicke folgen einem Schmetterling,

er fliegt zur Gartenmauer;

Ich sehe dich -

du sitzt auf ihr,

lässt lächelnd deine Beine baumeln

und genießt die Sonne,

die warm auf das wunderschöne Bild scheint...



Du hast einen Weg in die Burg gefunden,

scheinbar ein Geheimgang

der nur auf dich gewartet hat?



Nein falsch, es gibt für uns die Burg nicht mehr...
Punktestand der Geschichte:   28
Dir hat die Geschichte gefallen? Unterstütze diese Story auf Webstories:      Wozu?
  Weitere Optionen stehen dir hier als angemeldeter Benutzer zur Verfügung.
Ich möchte diese Geschichte auf anderen Netzwerken bekannt machen (Social Bookmark's):
      Was ist das alles?

Kommentare zur Story:

  Stilistisch nicht die Kür, auch inhaltlich eher einfach gehalten. Man kann es sich zwar gut vorstellen, aber ETWAS fehlt. KA was...

Mittel.  
Redfrettchen  -  27.03.04 12:38

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Beeindruckende Szenerie. Wenn zwei Menschen dafür bestimmt sind, dann finden sie auch zueinander. Egal, wie hoch Mauern sein mögen, egal, wie fern einander sind, bedeutungslos, wie groß der Strom zwischen ihnen seinen wird. Ist das Herz groß genug und trägt die Kraft der Liebe, dann wird auch dein Herz an das Ziel gelangen, nachdem du dich sehnst.  
Marco Frohberger  -  01.03.03 22:48

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  ach was gwenny schon ok darfst gerne mitdiskutieren :o)  
sam  -  26.11.02 16:05

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Au weia, platze ich jetzt in eine private Diskussion? Iss mer ja schröcklich peinsam, aber wohin soll ich sonst mit meinem Kommentar...?

Becci, mal himmelhochjauchzend und nicht zu Tode betrübt? Muss an der Vorweihnachtszeit liegen - sagt man nicht, da geschähen auch heute noch Wunder?

Finde ich schön, diese Parallelen zum Märchen von Rapunzel - nur dass die sich nicht selber und freiwillig im Turm eingeschlossen hat. Hoffentlich geht der Schuss nicht nach hinten los. Soviel ich weiß, lieben manche Prinzen das Klettern, Erobern und Stärke zeigen - und verlieren das Interesse, wenn die zu enternden Mauern plötzlich gar nicht mehr da sind!

Aber so muss es ja nicht immer enden...

5 Punkte. Weitermachen!  
Gwenhwyfar  -  26.11.02 14:22

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  außerdem muss ich jetzt endlich mal wieder was tun hier sonst machen mich hier andere noch wirklich zum schmetterling und bringen mir das fliegen bei... muss nicht wirklich sein.. wir sprechen uns scho nochmal... :)  
Unbekannt  -  18.11.02 15:26

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  bist herzig ;o)  
*Becci* <---- jetzt wech muss - bis heute abend? vielleicht?  -  18.11.02 15:26

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  tolle provokation :o) was soll das denn jetzt? willst du mich verwirren? oder soll ich mich jetzt wie dein kleines geschwisterchen fühlen? bussy bussy ooch bist du süß :-P becci was könnte der schmetterling denn sein? ist das so schwer? was hast du dir denn gedacht als du ihn gesehen hast? als er zu mir flog? du kannst ihn nicht so einfach in worte fassen, dazu ist er viel zu schön und faszinierend. außerdem würdest du ihn eh nicht fangen können, so ein quirliges kleines tierchen...  
na wer wohl :)  -  18.11.02 15:24

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  und natürlich weiss ich wen du meinst und natürlich hab ich auch darauf angespielt in meinem comment und natürlich weiß ich dass du mich nicht verschrecken willst (wobei sich ein ritter wahrscheinlich nicht wirklich so schnell verschrecken lassen würde *g*) und natürlich glaube ich auch dass du deine tore nicht wieder schliessen willst... ok? also ganz so doof bin ich auch net... :)  
sam again  -  18.11.02 15:20

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  also was stellt deiner meinung der schmetterling dar?  
*Becci* <---- gibt dir'n Bussy (rein provokativ *lach*)  -  18.11.02 15:19

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  *nochmehrgrins* darf ich dich nich mal bissy provozieren? was glaubst du eigentlich was ich denke?! wow ist ne ganz neue erfahrung mal mit dir aneinander vorbei zu reden :o) nein natürlich ist er nicht der schmetterling... der schmetterling ist nur ein schmetterling, nicht mehr und nicht weniger... deine blicke folgen ihm, er fliegt zur gartenmauer... du hast das doch geschrieben! und trotzdem bist du auf den schmetterling angewiesen, denn ohne ihn hättest du mich vielleicht gar nicht erkannt...  
sam  -  18.11.02 15:15

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  wer ist dann der schmetterling? ER??? ich glaub wir reden grad ewig aneinander vorbei *grins* die anderen werden sich bestimmt beschweren, weil das hier nicht hingehört *lach* oder doch?? es gehört in gewissem zusammenhang ja zu meinem gedicht (aber blickt ja eh niemand, tu ich ja selbst net ;o))  
*Becci* <---- auch wieda bessa drauf is...  -  18.11.02 15:01

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  ich bin net in dich verliebt, wo denkst du hin?! Ich meinte das mit dem durchschauen in bezug auf "ich weiß schon in wen du ganz speziell verknallt bist... :)" und genau wegen DEM war ich gestern abend so sch... drauf. also weißt du jetzt WEN ich meine?
Ich will dich net (v)erschrecken, nein bloß nicht, bitte bitte... und wie kommst du darauf, dass ich angst hab und hilfe hilfe schreie, weil ich angst habe, dass du mir zu mhh nahe kommst? ich hab dich gerne und ich hab dir die tore geöffnet... und sie bleiben auch offen!!!

Ich hab dich lieb (und das ist übrigens ein unterschied zu "Ich bin in dich verliebt"!!!)  
*Becci*  -  18.11.02 14:54

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  ach ja und nochwas... ich bin nicht der schmetterling.... nicht dass du noch denkst ich wollte zurückdrohen :)  
sam once more <--------------------*keeps smiling today*  -  18.11.02 14:36

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  nein becci ich lache nicht über dich... ehrlich nicht... aber wegen verliebtheit... lass mich doch grinsen, hast du bei dem comment nich auch gegrinst? :) oder hättest du lieber dass ich heule? dass du nicht in mich verliebt bist? oder doch? scheinst ja doch nicht so einfach zu durchschauen zu sein :) übrigens noch was zum durchschauen... das solltest du dir überlegen, bevor du die strickleiter von der mauer hängen lässt... oder glaubst du etwa der edle ritter wird begeistert sein, wenn die prinzessin bei seinem erscheinen plötzlich in laute hilferufe ausbricht, weil sie auf einmal in der gefahr ist mehr von sich zu zeigen als sonst hinter den mauern zu sehen wäre? hm... denk an den schmetterling... er wird dich nicht verletzen, dafür ist er viel zu zart und sensibel, aber du darfst ihn auch nicht erschrecken, sonst riskierst du es dass er vielleicht doch lieber wieder wegfliegt...  
sammy  -  18.11.02 13:57

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  heeey lachst du etwa über mich?!

hilfe ich bin durchschaut ;o)

naja WIR sprechen uns noch, mister!!!  
*Becci* <-------- verliebt?!?! ich???  -  18.11.02 00:39

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  *grins* ja ja :)) ganz speziell... von wegen... ich weiß schon in wen du ganz speziell verknallt bist... :) ach ist ja auch egal... immerhin... wir mögen beide schmetterlinge...  
sam  -  17.11.02 23:33

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  *lach* hey sam bin ich verknallt? wusst ich gar net ;o) und wenn dann ganz speziell, gell?

*smile*  
*Becci*  -  14.11.02 07:26

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Sehr langes Gedicht. Die Kurzform lautet: Bin verknallt. *ggg*
Sehr schön geschrieben aus der Sicht eines Menschen, der sich selbst zum Schutz eingekerkert hat und sich doch wünscht, die Mauern würden eingerissen.  
Stefan Steinmetz  -  14.11.02 07:15

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Schlagen da zwei Herzen in Deiner Brust?
Das eine möchte das er sich noch etwas abrackert bevor er sein Ziel erreicht, erreichen soll.
Das andere kann es kaum erwarten, möge er so schnell wie möglich die Hürde schaffen. Als er es endlich geschafft hat ist alles vergessen, endlich ist er da.
Ein Geschichts-Gedicht mit blumigen anstelle von schmalzigen Worten und deshalb gebe ich Dir 3,5 Punkte. (Aufgerundet sind es 4)  
Maxson  -  08.11.02 19:10

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  becci... jetzt hast du mich soweit dass ich mich tatsächlich auch mal in einem kommentar unter deine story verirrt habe :) oder gefunden habe? deine, oder vielmehr unsere story... das gedicht ist so schön... *strahlt* ich liebe die blumen in deinem garten, deine sonnenstrahlen, die schmetterlinge... bist du vielleicht auch ein schmetterling? können wir uns nicht einfach in zwei schmetterlinge verwandeln und frei duch die luft schweben, über alle mauern und abgründe hinweg.... ohne die angst abzustürzen? ich bin so gerne bei dir... und doch kommt es mir vor als wäre es viel zu selten... vor allem die letzten tage... bitte hab geduld mit mir... ich möchte dich nicht verlieren, nie, erst recht nicht jetzt wo ich gerade erst dabei bin dich zu finden...

...come up to meet you, tell you i'm sorry... you don't know how lovely you are... i had to find you, tell you i need you, tell you i set you apart... tell me your secrets and ask me your questions, oh let's go back to the start... [coldplay]  
sam  -  08.11.02 09:27

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Toll, einfach Spitze wie Du das Fallen einer Mauer (bzw. Burg), einer die ein jeder von uns kennt, beschreibst. Diese sehr sinnliche Gedicht macht Mut. Einfach toll, Quatsch mehrfach toll, denn ich les es wieder und wieder.  
Rolf  -  07.11.02 20:15

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "Nathanahel Compte de Lampeé" zu "Manchesmal"

... welch ein wunderschöner text ! lg nathan

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "Else08" zu "Teestubengeschichten - Kapitel 3"

Lieber Thomas, Das ist aber eine eigenartige Geschichte, denn sie hat kein Happy end, aber vielleicht gerade darum ist sie so authentisch und geht unter die Haut. Auch von mir den Grünen, denn i ...

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "Mike Bradfort", erstellte den neuen Thread: ???

Beim Starten von Webstories kam soeben bei mir ein Pulldown Fenster, welches auf eine Datenpanne bei WEBSTORIES hinwies.Ich werde aufgefordert mein Passwort zu ändern. IST DA WAS WAHRES DR ...

Zum Beitrag