Romantisches · Kurzgeschichten

Von:    René Oberholzer      Mehr vom Autor?

Erstveröffentlichung: 15. September 2018
Bei Webstories eingestellt: 15. September 2018
Anzahl gesehen: 1629
Seiten: < 1

Sie fährt jede Woche einmal von A nach B und wieder zurück. Mit dem Fahrrad, 7,6 Kilometer. Sie mag den Verkehr auf der Strasse nicht.



In A wohnt sie, in B wohnt er. Und das schon lange, seit ihrer Schulzeit. Sie wendet jeweils vor seinem Haus. Er ist verheiratet, hat 2 gesunde Kinder, 1 Hund, 2 Autos und 1 grosse Garage. Manchmal steht er am Fenster und schaut nach unten. Meistens steht er nicht da, sie schaut nach oben.



Früher trafen sie sich zwischen A und B. An einem Waldrand hinter einer Holzbeige. Sie küssten sich jeweils. Ihre Eltern wussten nichts davon. Er versprach ihr, sie später zu heiraten.



Sie wohnt in A, ihr Mann ist vor kurzem überraschend verstorben. Ein bekannter Mann, ein erfolgreicher Mann. Ein Lebemann, der viel unterwegs gewesen war. Sie war seinem Tatendrang erlegen gewesen. Hatte sich sicher und abgesichert gefühlt. Doch ein Rest blieb, über all die Jahre.



Manchmal fährt sie auch sonntags nach B. Beobachtet ihn und seine Familie aus der Ferne. Wie sie im Garten sitzen und kaum sprechen. Früher sprach er von Aufbrechen, von Abenteuern. Auch die Welt hatte er retten wollen. Weit ist er nicht gekommen, denkt sie. Ein schönes Haus, ab und zu ein Ausflug. Und 4x Urlaub pro Jahr. Er wird die Welt nicht retten, denkt sie. Er wird nicht einmal sich selbst retten können.



Sie hatte Ärztin werden wollen. Aus dem wurde nichts. Ihr Mann hatte für alles gesorgt. Ein angenehmes Leben, keine Kinder, keine Sorgen. Ein unerfülltes Leben im luftleeren Raum.



Jede Woche fährt sie einmal von A nach B. Das Haus in B gleicht manchmal einem Schloss, in dem niemand wohnen will. Sie wendet dann wie üblich mit ihrem Fahrrad. Fährt nach A zurück, zu ihrem Schloss, in dem sie auch nicht mehr wohnen will. Und manchmal stehen am Waldrand 2 Fahrräder. Neben der Holzbeige, wie damals.
Punktestand der Geschichte:   152
Dir hat die Geschichte gefallen? Unterstütze diese Story auf Webstories:      Wozu?
  Weitere Optionen stehen dir hier als angemeldeter Benutzer zur Verfügung.
Ich möchte diese Geschichte auf anderen Netzwerken bekannt machen (Social Bookmark's):
      Was ist das alles?

Kommentare zur Story:

Leider wurde diese Story noch nicht kommentiert.

  Sei der Erste der einen Kommentar abgibt!  

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "Tintenkleckschen" zu "Bitte bitte"

Ja, gefällt mir ganz gut. P.S.: Relaxen schreibt man mit a.

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "doska" zu "Rufe eines Funkers in den Äther"

Kicher! Köstlich, wie du das ganze Theater auf die Schippe nimmst.

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "Evi Apfel" im Thread "Frühlingsrubrik"

Es erscheint alles zur Zeit des Coronavirus so trostlos. Da habe ich einen Vorschlag zu machen. Was haltet ihr davon, wenn man hier mal an den Frühling erinnern würde. Der ist doch wundersch ...

Zum Beitrag