Tierlilieb der Beschützer der Tiere / Seite 32   83

Für Kinder · Romane/Serien

Von:    Harald Schmiede      Mehr vom Autor?

Erstveröffentlichung: 5. September 2017
Bei Webstories eingestellt: 5. September 2017
Anzahl gesehen: 552
Seiten: < 1

Diese Story ist Teil einer Reihe.

Verfügbarkeit:    Die Einzelteile der Reihe werden nach und nach bei Webstories veröffentlicht.

   Teil einer Reihe


Ein "Klappentext", ein Inhaltsverzeichnis mit Verknüpfungen zu allen Einzelteilen, sowie weitere interessante Informationen zur Reihe befinden sich in der "Inhaltsangabe / Kapitel-Übersicht":

  Inhaltsangabe / Kapitel-Übersicht      Was ist das?


Die Kummersdorfer blieben weiterhin freundlich zueinander. Doch so richtig froh konnten sie nicht werden. Kein Vogel sang im Dorf und kein Hahn weckte sie morgens durch sein munteres Kikerikie. Sie bekamen das Fehlen der Tiere aber auch von einer ganz anderen Seite zu spüren. Das Ackerland, das sonst immer einen guten Ertrag gebracht hatte, war hart und steinig geworden. Nur kümmerlich wuchs hier und da noch etwas, denn die Regenwürmer, die Maulwürfe und viele andere Tiere, die den Bauern beim Auflockern des Bodens geholfen hatten, taten diese Arbeit schon lange nicht mehr.

So mussten die Dorfbewohner, wollten sie nicht verhungern, von weit her Brot, Kartoffeln und andere Lebensmittel herbeiholen.

In ihrer Not gingen sie zum Bürgermeister. Der sollte von Tierlilieb die Rückgabe der Tiere erbitten. Der Bürgermeister hatte den gleichen Gedanken, aber bisher nicht den rechten Mut gehabt, Tierlilieb anzusprechen.

Da sah er eines Tages Tierlilieb am Dorfeingang stehen. Er fasste sich ein Herz, ging auf den Beschützer der Tiere zu und bat ihn flehendlich: „Bitte , bitte gib uns die Tiere zurück. “

„Ich weiß wie sie euch fehlen und wie ihr euch nach ihnen sehnt. Den Zankgeist habt ihr auch vertrieben. Ich kann euch getrost die Tiere wiedergeben. Morgen nachmittag werden sie sich hier einstellen. “

Herzlich war zwischen beiden die Verabschiedung und erleichtert aufatmend ging der Bürgermeister davon.
Punktestand der Geschichte:   83
Dir hat die Geschichte gefallen? Unterstütze diese Story auf Webstories:      Wozu?
  Weitere Optionen stehen dir hier als angemeldeter Benutzer zur Verfügung.
Ich möchte diese Geschichte auf anderen Netzwerken bekannt machen (Social Bookmark's):
      Was ist das alles?

Kommentare zur Story:

Leider wurde diese Story noch nicht kommentiert.

  Sei der Erste der einen Kommentar abgibt!  

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "Lucy Stern" zu "Dein Glaube"

Wahre Worte, eindringlich gesschrieben. Der Glaube ist es der uns Hoffen lässt..

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "Dieter Halle" zu "Ahornblüten "

Schön- ich mag deine Bilder und Gedichte!

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "Homo Faber", erstellte den neuen Thread: ???

Das Autorenduo „Müller und Meier“ aus Düsseldorf ist wieder mit ihrer „gemischten Tüte“ unterwegs. Passend zum Namen gibt es wieder eine bunte Mischung aus „Sü& ...

Zum Beitrag