Poetisches · Erotisches · Sommer/Urlaub/Reise

Von:    Renate Neff      Mehr vom Autor?

Erstveröffentlichung: 17. Februar 2012
Bei Webstories eingestellt: 17. Februar 2012
Anzahl gesehen: 1788
Seiten: < 1

Der Schneck in seinem Schleime

Der kriecht so ganz alleine

Durch Feld und Busch dahin



Sein Haus mag ihn wohl drücken

Er trägt es auf dem Rücken

Und manchmal wohnt er drin



Da trifft er eine Dame

Schneckchen ist ihr Name

Er ist ganz weg und hin



Ach Schneckchen, ruft er schleimig,

Ich bin ja so alleinig

Voll Hoffnung hört sie ihn.



Die Augenfühler tasten

Sehr langsam – nur nicht hasten –

Auf ihrer Haut dahin.



Ach, Schneckchen, ruft er knackig

Ich seh, Sie sind ganz nackig

Sie drängt sich dicht an ihn...



Da schleimen sie nun beide,

Es ist die reinste Freude,

Im Rosenkohlstock drin.
Punktestand der Geschichte:   213
Dir hat die Geschichte gefallen? Unterstütze diese Story auf Webstories:      Wozu?
  Weitere Optionen stehen dir hier als angemeldeter Benutzer zur Verfügung.
Ich möchte diese Geschichte auf anderen Netzwerken bekannt machen (Social Bookmark's):
      Was ist das alles?

Kommentare zur Story:

  Schon bei der "Februar-Sonne" (einen Text mit gleichem Titel hatte auch ich schon mal hier eingestellt) fiel mir auf, dass Du was zu sagen verstehst und dass Deine Texte durch Aussage, perfekten Reim und gute Metrik Spaß bringen.

Das zeigst Du auch mit Deiner "Schneckenliebe", die so schön schleimig daher kommt und trotzdem voller trockenem Humor steckt. Ich jedenfalls habe meine Freude an Deinen verschmitzten Reimereien.

Darf ich trotzdem was meckern?

Die dritten Verse Deiner Strophen ernähren sich zu oft von den gleichen Reimwörtern (hin, drin und ihn). Es hätte doch auch noch andere gegeben: in, Sinn, bin, Kinn ....

In der dritten Strophe durchbrichst Du im zweiten Vers Deine Metrik - es fehlt diesmal der "Auftakt" vor der ersten betonten Silbe von "Schneckchen".

Aber das sind wohl schon irrwitzige Kritikastereien eines leicht verwirrten Reimerei-Pedanten? ... befürchtet ...  
   Wolfgang Reuter  -  18.02.12 01:03

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Ok, den Rosenkohl dürfen sie gern vollschleimen und fressen auch, denn Rosenkohl ist eines der wenigen Gemüse, die ich nicht mag.

Süßes Schmunzelgedicht.  
   Tis-Anariel  -  18.02.12 00:01

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "Aya" zu "Der kleine Vogel"

finde ich auch echt gut.

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "doska" zu "Im Supermarkt meines Vertrauens ..."

Hallo Ingrid, eine gelungene humoristische Geschichte und leider auch sehr ernst. Inzwischen bekommen ja die Läden endlich mehr Nachschub. Aber wird das Hamstern deshalb aufhören? Wir wissen ...

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "Homo Faber", erstellte den neuen Thread: ???

Das Krokodil ist wieder aus dem Zoo ausgebrochen und hat erneut für allerlei Unheil gesorgt… Seit einiger Zeit passieren in der Stadt wieder Mordfälle und seltsame Verbrechen. Das ...

Zum Beitrag