Nachdenkliches · Poetisches · Experimentelles

Von:    kalliope-ues      Mehr vom Autor?

Erstveröffentlichung: 21. Mai 2009
Bei Webstories eingestellt: 21. Mai 2009
Anzahl gesehen: 2074
Seiten: < 1

hab dich lieb

heftiges ver

flogen



liebes

lemnis

kate



stattdessen

tiefes warmes

lieb



hab dich lieb

taucht auf im

mer wieder



neu und ungestüm

immer wieder

anders



hab dich lieb

taucht auf

bezaubert ver

fliegt



hab dich lieb

bannt den Alltag

fliegt ver



hab dich lieb

andere Entzückung

wie ein Schwan

gewässert



niederlässt

niedersenkt

eintaucht

dauert



verweilt

fliegt

weiter

mitten ins Herz
Punktestand der Geschichte:   157
Dir hat die Geschichte gefallen? Unterstütze diese Story auf Webstories:      Wozu?
  Weitere Optionen stehen dir hier als angemeldeter Benutzer zur Verfügung.
Ich möchte diese Geschichte auf anderen Netzwerken bekannt machen (Social Bookmark's):
      Was ist das alles?

Kommentare zur Story:

  Danke Regina, ja, meins ist auch getroffen ;D
LG Ursula  
   kalliope-ues  -  23.03.10 05:46

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Die zeilen treffen mitten ins herz. Hat mir gut gefallen;-)
LG Harma  
   Profil gelöscht  -  24.09.09 21:54

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  neeeeneeee, maeglawari, brauchst nit rot zu werden ... und versprochen: i schaug scho ab und zu rein. scheee staaad, wie der bepp sagt (-;  
   kalliope-ues  -  28.05.09 18:53

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Ich bitte dich, ich werd' noch ganz rot. (:
Jedenfalls danke, dass du so begeistert von meinen Gedichten bist, aber schau dennoch ab und zu vorbei, denn sonst geht noch ein Talent verloren.

lg  
   Profil gelöscht  -  22.05.09 21:16

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  ganz lieben Dank für die Worte und die Grünen! Ich weiß zwar nicht wie oft oder selten oder regelmäßig ich hier bei webstories auftauchen kann - immerhin habe ich mit Joes Tochter eine würdige Erbin meiner Fangemeinde (Maeglawari, 15) und werde schon, um zu sehen was dieses wortgewaltige Mädel reinstellt, immer wieder mal hier sein. (Das war jetzt Schleichwerbung *hihi*)
lg. UES  
   kalliope-ues  -  22.05.09 20:34

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  für immer, mitten ins herz, ganz gleich, was geschieht, einfach toll, was so im schneckenhaus geschlummert hat.
grüß dich  
   rosmarin  -  22.05.09 13:24

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Wunderschön, Doska und Fan-Tasia haben mir voll aus der Seele gesprochen. Das ist wohl das Schönste, was aus der ersten Verliebtheit erwachsen kann, eine Liebe für die Ewigkeit, die zwar erschüttert, aber niemals zerstört werden kann.
LG
Christa  
   Profil gelöscht  -  22.05.09 11:33

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Ich muß ehrlich sagen, daß es Doska nicht hätte besser ausdrücken können. Nicht nur, daß sie schon die Vorarbeit mit dem Forschen für Lemniskate getan hat, sondern meiner Meinung nach auch dieses Gedicht nicht besser hätte interpretieren können. Das ist eine sehr schöne Aussage von den anfänglichen Schmetterlingen bis hin zu einer tiefen innige Liebe, die bleibt.

Und genau deswegen möcht ich jetzt mal auf ein anderes Gedicht verweisen, nämlich das von Sabine Müller "Schöner Trost" Das ist die gleiche Aussage, die beide eigentlich mit ihren Worten sagen möchten, was vielleicht bei Sabine mit den Gedanken schon, aber einfach mit den richtigen Worten nicht richtig ausgedrückt wurde, weil auch Christa mit ihrem Kommentar dazu sehr wohl recht hat. Hier hat Kalliope die richtigen Worte und Empfindungen dafür.  
   Profil gelöscht  -  22.05.09 01:26

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Ich gebe zu, dass ich erst einmal googeln musste, um zu wissen, was eine Lemniskate ist. Nämlich die Figur einer liegenden 8 (∞) bekannt als Symbol für Unendlichkeit. Wenn du also von Liebeslemniskate sprichst, meinst du sicherlich eine Liebesunendlichkeit eine Liebesunbegrenztheit. Das Heftige in der Liebe kann verfliegen und sich stattdessen tiefe Wärme für immer ausbreiten. Diese "Immer" kann zwar auch ungestüm sein, aber es kommt und geht. Bin mir aber nicht sicher, ob ich das richtig verstanden habe. Jedenfalls sind diese Wortspiele wunderschön. Ein Gedicht, dass umso mehr Spaß macht, je häufiger man es liest, denn erst dann - meine ich - kann man es richtig verstehen.  
   doska  -  21.05.09 21:00

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "Lorenz M." zu "Freiheit ,lieben , leben - und das Tor dazwischen"

jaa... sehr schön und dass nicht deutlich wird, was du sagen willst, find ich gar nicht - da muss man wohl selbst die situation kennen oder gedacht und gefühlt haben, was du schreibst, um di ...

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "Evi Apfel" zu "Oh, du schreckliche ...?"

Ganz meine Meinung! Mir völlig aus dem Herzen gesprochen.

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "Homo Faber", erstellte den neuen Thread: ???

Vier verschiedene literarische Stile von vier Autoren/innen, die sich schon lange kennen, sorgen für einen abwechslungsreichen und höchst unterhaltsamen Abend, hundertprozentig! May ...

Zum Beitrag