Poetisches · Erinnerungen

Von:    kalliope-ues      Mehr vom Autor?

Erstveröffentlichung: 9. Juni 2007
Bei Webstories eingestellt: 9. Juni 2007
Anzahl gesehen: 1139
Seiten: < 1

geballte Energie

entflammt die Herzen

entzündet Materie



abgebrannt



steht

der reuige Sünder

rückwärtsschauend

die Zukunft

bereitend



Gemälde von Volker Dahm, Blumenthal

"Aphrodite, die Schaumgeborene"
Punktestand der Geschichte:   24
Dir hat die Geschichte gefallen? Unterstütze diese Story auf Webstories:      Wozu?
  Weitere Optionen stehen dir hier als angemeldeter Benutzer zur Verfügung.
Ich möchte diese Geschichte auf anderen Netzwerken bekannt machen (Social Bookmark's):
      Was ist das alles?

Kommentare zur Story:

  zum weiterdenken  
Tintenkleckschen  -  27.06.07 20:00

   Zustimmungen: 5     Zustimmen

  Sechzehn Worte und zwei P. naja.
Nein, eigentlich meinte ich das Gedicht Gedicht.
Dreizehn Worte und acht P. Mich schauderts. Grins.
Chris  
CC Huber  -  11.06.07 22:53

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  übermäßig? aber es sind doch nur zwei! *g*
lg ursula  
kalliope-ues  -  11.06.07 22:45

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Hi Ursula
ja, das ist die Krux, persönlicher Stil und persönlicher Geschmack. Ich versuche ja, meinen Geschmack bei der Beurteilung nicht zu sehr vordergründig werden zu lassen.
Ich mach Dir jetzt keinen Vorschlag, das steht mir nicht zu. Es ist Deins.

Und Übermässig? Siehe Gedicht. Lach.

LG
Chris  
CC Huber  -  11.06.07 22:35

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  hallo chris, hm, tja, danke trotzdem für kommentar und bewertung - stimmt, ist mein stil, dennoch kann ich nicht nachvollziehen, inwiefern ich "übermäßig" partizipien gebrauchen würde - - - aber es ist halt mal so, dass nicht alles allen gleich gut gefallen kann. jede/r hat einen eigenen persönlichen stil, der auch beim selben leser nicht immer gleich gut ankommt.
sag mir doch bitte: wie würdest du den befindenszustand des stehenden ohne aktive partizipien ausdrücken?
fragende grüße - ursula  
kalliope-ues  -  11.06.07 22:04

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Hallo Ursula,
mußte das Gedicht erst mal eine Weile wirken lassen. Ich sags jetzt mal ganz ehrlich, was mich von Gedicht zu Gedicht immer mehr stört, ist der übermäßige Gebrauch der Partizipien. Ich weiß, es ist Dein persönlicher Stil, aber ich kann mich nicht sehr damit anfreunden, weil es sehr schwülstig auf mich wirkt. Trotzdem hat das Gedicht eine gewisse Wirkung auf mich und deshalb trotzdem überlegte fünf Punkte.
Grüßle
Christa  
CC Huber  -  11.06.07 15:11

   Zustimmungen: 5     Zustimmen

  hallo ihr beiden, lieben dank für kommentar und bewertung.

@ rosmarin, ja, gerade wenn die rückschau so bitter schmeckt, ist es wichtig, dem schmerz die frucht abzuringen und für die zukunft nahrung sein zu lassen.

@ darkangel, ich bin immer wieder berührt, wenn meine worte weitergedacht werden ...

liebe grüße - ursula  
kalliope-ues  -  11.06.07 01:36

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  hallo ursula,
ich kann mich nur anschließen. regt zum weiterdenken an...
ich wollte eigtl noch irgendwas schreiben, aber ich hab zu schnell weitergedacht^^ das berührt, toll:)
lg darkangel  
darkangel  -  10.06.07 23:12

   Zustimmungen: 5     Zustimmen

  hallo, ues, mit diesen wenigen worten drückst du sehr viel und sehr wichtiges aus. ich bin ja bei wichtigen dingen eher der meinung, dass man vorher überlegen sollte, was man tut, damit man es später nicht zu bereuen braucht. aber -rückwärtsschauend
die Zukunft
bereitend - gefällt mir sehr gut. dann hat das bereuen weinigsten sinn. ich bereue in meinem leben sehr wenig, aber einiges doch. und zwar zweimal, dass ich mir sehr nahe menschen nicht angerufen habe, obwohl meine intuition mich danach drängte, und die am nächsten tag gestorben sind. das war und ist sehr bitter. aber ich habe mir vorgenommen, immer meiner intuition zu folgen. das ist mein -bereitend-.
gruß von rosmarin  
rosmarin  -  10.06.07 22:07

   Zustimmungen: 5     Zustimmen

  Hallo Alex,
willkommen auf meiner Site, danke Dir für Deine Zeilen und die Bewertung - es bewegt mich, wenn ich berühren kann mit meinen Worten - besonders in solch seelentiefen Rückblicken Spiegel sein zu dürfen ist bewegend - danke für Deine Offenheit und Dein Vertrauen.
Liebe Grüße
Ursula  
kalliope-ues  -  10.06.07 14:09

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Diese Zeilen bewegen mich - sie beschreiben (zumindest zum Teil, wenn ich trauere bin und auch bereue, was ich im Laufe meines Lebens im Umgang mit meinen verstorbenen Bruder falsch gemacht habe bzw. alles versäumt habe) meinen Seelenzustand zur Zeit... zumindest assoziiere ich es so.
Es ist wie bei Gemälden: jede Art von Kunst - sei es Malerei, Musik, Poesie usw. - ist im Grunde immer auch ein Spiegel: Man schaut hinein und sientdeckt sieht sich selbst:-)
ciao
der Alex  
Alex  -  10.06.07 11:32

   Zustimmungen: 5     Zustimmen

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "Juria" zu "Der Teufel auf dem Kinderkanal"

löl Ja, mein Deckel und ich haben eine Nacht lang einen blonden und etwas milchigen Hellseher mit Frauenstimme beobachtet es war genau dieses Bild. 5 Punkte.

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "Glaser" zu "Das Weingut"

Hallo Evi, vielen Dank für dieses Feedback, ich habe mich sehr darüber gefreut!

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "Harald Schmiede", erstellte den neuen Thread: ???

Ich habe mir erlaubt das Bilderbuch meiner schon lang verstorbenen Mutter hier zu veröffentlichen. Ich hoffe ihr habt nichts dagegen. Ich glaube sie würde sich sehr darüber freuen, dass ...

Zum Beitrag