Amüsantes/Satirisches · Kurzgeschichten

Von:    Homo Faber      Mehr vom Autor?

Erstveröffentlichung: 24. Mai 2007
Bei Webstories eingestellt: 24. Mai 2007
Anzahl gesehen: 1254
Seiten: 2

Der Tag hatte so gut angefangen, den ganzen Tag über war Walter Wachsam gut gelaunt Das änderte sich jedoch schlagartig, als er im Internet auf seiner Stammautorenplattform stöberte. Dieser Thomas Schreiber hatte wieder einen neuen Text gepostet. Lernte der eigentlich nicht, dass er nur Müll schrieb, den keiner lesen wollte? Dieser Typ ging ihm gehörig auf die Nerven, was ihn am meisten aufregte war, dass dieser Möchte-gern-Autor seinen Schwachsinn noch als Texte bezeichnete.

Er bekam die Wut, jedes Mal regte er sich aufs Neue über den Mist auf, den er zu lesen bekam. Wie oft hatte er ihm schon durch seine Kommentare klar zu machen versucht, dass seine Texte einfach scheiße sind. Unter den verschiedensten Pseudonymen, manchmal auch ohne Namen nahm er seine Texte auseinander und gab ihm jedes Mal nur einen Punkt dafür.



Und siehe da, wieder so ein Müll, den dieser Typ geschrieben hatte. Vor Wut haute er kräftig auf den Tisch. Das tat weh. Jetzt gab es erst mal einen saftigen Kommentar und wie immer nur einen Punkt. Er hätte sich nicht ganz so doll aufgeregt, wenn in der Überschrift nicht noch ein Rechtschreibfehler enthalten wäre.

Irgendwie verdarb ihm das den ganzen Tag. Heute Abend stand eigentlich Party an, aber er war inzwischen so mies drauf, dass er schon keine Lust mehr dazu hatte.

Er rief seine Freundin an, um abzusagen.

„Was ist denn los mit dir?“, fragte sie, da sie merkte, dass irgendetwas nicht in Ordnung war.

„Ich bin nicht so gut drauf“, antwortete er gereizt.

„Wieso denn? Was ist denn passiert?“

„ICH HABE EINFACH EINE SCHEIß LAUNE, ICH MÖCHTE EINFACH ALLEIN SEIN, OKAY?“, brüllte er ungehalten und knallte das Telefon gegen die Wand.



Am nächsten Tag hatte dieser Idiot schon wieder etwas Neues gepostet. VERFLUCHT! Wieso begriff er nicht, dass er nicht schreiben konnte und schrieb trotzdem immer weiter.

Laut schrie er auf und trat gegen die Wand. Kurz darauf klingelten seine Nachbarn und fragten, ob alles in Ordnung sei.

„Nein, nichts ist in Ordnung“, sagte er nur und knallte ihnen die Tür direkt vor der Nase zu.



Thomas Schreiber störte sich nicht groß an den Kommentaren von Walter Wachsam. Dass er von ihm immer nur einen Punkt bekam, störte ihn nicht.
Seite 1 von 2       
Schreiben bedeutete ihm sehr viel, und davon würde ihn keiner abbringen. Alles, was ihn bewegte brachte er zu Papier und veröffentlichte es. Schließlich war dieser Walter Wachsam ja nicht gezwungen, seine Texte zu lesen. Zu derselben Zeit, als er von ihm einen Kommentar bekam, postete er eine neue Story.



Zwei Tage lang las Walter keine Story von Thomas. Dem hatte er es wohl gezeigt, wurde auch langsam mal Zeit. Das musste erst einmal groß gefeiert werden. Er besorgte sich eine Flasche Champagner für 50 Euro und stieß mit sich selbst an. Seine Laune war schon wieder viel besser, doch leider musste er feststellen, dass er sich zu früh gefreut hatte.

Am dritten Tag erwartete ihn abends eine böse Überraschung. Thomas hatte doch in den zwei Tagen jeweils einen Text gepostet, aus technischen Gründen wurden die beiden Texte jedoch erst an diesem Tag ins Netz gestellt. Und für diesen Tag hatte er natürlich auch eine Story geschrieben, so dass insgesamt drei neue Stories von ihm online waren.

Walter konnte es nicht glauben. Das war zu viel für ihn. Er rastete aus. Wie ein verrückter trommelte er auf den Schreibtisch, bis er in die Brüche ging. Knallrot war er im Gesicht vor Wut. Wie von der Tarantel gestochen rannte er durchs Zimmer, stampfte immer wieder auf und fluchte. Plötzlich bekam er keine Luft mehr.

Die Nachbarn, die den Lärm natürlich mitbekamen alarmierten die Polizei, da er auf ihr Klingeln gar nicht reagierte. Als die Polizei eintraf und die Tür aufbrechen musste, fand sie ihn auf dem Boden liegend vor, wie er um Luft röchelte.

„Er hat einen Herzinfarkt, los ruft einen Krankenwagen“, rief der Polizist seinem Kollegen zu.



Es war Rettung in letzter Sekunde. Die Autorenplattform, die später von seinem Herzinfarkt erfuhr, sperrte Thomas schließlich, da er eine Gefahr für die Leser darstellte. Außerdem erhob die Staatsanwaltschaft gegen ihn Anklage. Heute wird das Urteil erwartet.
Seite 2 von 2       
Punktestand der Geschichte:   10
Dir hat die Geschichte gefallen? Unterstütze diese Story auf Webstories:      Wozu?
  Weitere Optionen stehen dir hier als angemeldeter Benutzer zur Verfügung.
Ich möchte diese Geschichte auf anderen Netzwerken bekannt machen (Social Bookmark's):
      Was ist das alles?

Kommentare zur Story:

  Ich weiß nicht wer "Adlerauge" (oder wie auch immer) ist, aber die Gesichichte ist einfach vorhersehbar und grottenschlecht.  
anonym  -  15.11.08 23:22

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Zitat=Helferlein
>>"Bin gespannt, wie lange es dauert, bis Sabine die Geschichte „Die Karre“, vom 28.11.2007 löscht, wo das drinnen steht.

Helferlein (02.07.2007)"<<

Liebes Helferlein,
ich glaube, damit wirst Du Dich noch eine kleine Weile gedulden müssen. Immerhin haben wir noch über vier Monate bis dahin.
Ich verspreche Dir aber, daß ich die Geschichte lesen werde, sobald sie hier auftaucht.
Du dagegen solltest darauf achten, daß man Dich/euch nicht vorher von hier wegfängt. Du weißt doch: Den Häschern der Irrenanstalt ist nicht zu trauen.

Viele liebe Grüße auch an DBA und Konsorten vom Mino  
Minotaurus  -  03.07.07 02:19

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Hmm... ich spendiere gerne Wachstafeln und dazupassende Stifte. und etwas Musik zur Beruhigung. Edvard Grieg sollte passen.  
Killing Joke  -  02.07.07 22:34

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Gegen ein Paar hohe Schuhe für Sabine hab ich gar nix, ich mag Weiber, die High Heels tragen (und damit sogar noch gehen können). *grins*
Allerdings sollten wir bei dieser Gelegenheit nicht versäumen, für unsere multible Persönlichkeit "DBA" eine hübsche, weiße Jacke zu kaufen.
Eine Jacke mit langen Ärmeln, die sich nur von hinten öffnen läßt, damit er sich endlich wieder wie zu Hause fühlen kann.
Immerhin tragen dort, wo er entsprungen ist, alle Insassen solche Jacken.
Falls dazu ein Spendenaufruf erforderlich sein sollte, so bin ich ganz sicher, daß sich hier - außer mir - noch andere Spender finden werden, die einen Euro dafür aufbringen können.

Spendable Grüße vom Mino  
Minotaurus  -  02.07.07 22:20

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Ach herrjeee... Jetzt blokieren schon fremde meine Emailadressen... Ich will ja nicht behaupten, dass es die Emailadresse nicht gibt...  
Sabine Müller  -  02.07.07 22:13

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Ihre E-Mail mit dem Betreff:

webstories.cc

konnte an folgende(n) Empfänger nicht zugestellt werden:

rose_gledhal@web.de : 550 Unknown local part rose_gledhal in <rose_gledhal@web.de>  
Unbekannt  -  02.07.07 22:12

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Ups... Mit "ein Punkt gemacht werden muss" ist gemeint, "einen Schlusspunkt setzen" und nicht "einen Bewertungspunkt vergeben", bevor hier gleich wieder etwas auf die Goldwage gelegt wird.  
Sabine Müller  -  02.07.07 03:18

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Hallo DBA,

wann soll ich bitteschön behauptet haben. dass Minotaurus hinter Adlerauge steckt? Gar nicht. Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt oder du hast es falsch gelesen oder verstanden.

Minotaurus kann es nicht gewesen sein. Grund: Ein Minotaurus würde soetwas nie machen.
Ein Minotaurus sagt nämlich immer seine Meinung, eher hart als herzlich, aber wenigstens mit seinem Namen drunter.
Das habe ich bei so einen oder anderen Texten und im Forum schon bemerkt.

Auf jeden Fall hast du nicht nur an mir, sondern auch etwas an Minotaurus gefressen, das steht fest. Wahrscheinlich, weil Minotaurus nicht auf den Kopf gefallen ist und Ohren und Augen quasi an dem richtigen Fleck hat und immer dann auftaucht, wenn etwas zu sagen ist, ein Punkt gemacht werden muss, oder etwas gewaltig stinkt.

Das ist dir natürlich ein Dorn im Auge. Gewitzte Menschen magst du nämlich gar nicht, obwohl du ja auf deine Art selbst einer bist...

Und was sehe ich nicht so?  
Sabine Müller  -  02.07.07 02:57

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Ich weiß nicht, ob es der "schlaue DBA", der sich hier schon mal als "Datenbankadministrator" beschimpfte, schon mitbekommen hat, daß hier IMMER die neuesten Kommentare angezeigt werden?
Falls nicht, so brauchst Du Dich keineswegs dafür bei mir zu bedanken, denn solch kleine Aufklärungsunterrichte gebe ich doch gerne. *grins*

Zu Deiner zweiten Frage:
Ja, für mich gelten Ausnahmegesetze, und zwar deshalb, weil ich der Minotaurus bin!
Hast Du das kapiert, Du krankes Arschloch?  
Minotaurus  -  01.07.07 18:27

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Zitat=Spielverderber:
>>"Und mir ist auch gleich klar, dass nun alle wieder denken, dass ich Adlerauge bin..."<<

@ Spielverderber,
wie kommst Du nur auf eine SO abstruse Idee?
Natürlich glauben wir hier alle, daß "Der-Böse-Adleraugenkopierer", kurz genannt "DBA" samt seiner Pseudonyme hier am Werke war, was dachtest DU denn?
Wir sollten vielleicht mal alle Deine Nicks sammeln, ich bin ganz sicher, daß Du dafür den Kreativitätspreis von webstories.cc gewinnen kannst.
Nur zu! Alle Texte auf dieser Plattform (inclusive meiner eigenen) stehen Dir dafür zur Verfügung. Wir kommen auch alle geschlossen zur Preisverleihung.
Garantiert!

P.S.
Zur Abwechslung gibt es mal eine volle Schüssel Punkte von mir, obwohl ich für diesen Unsinn sonst nur sehr wenig übrig habe.  
Minotaurus  -  01.07.07 18:02

   Zustimmungen: 5     Zustimmen

  Ich kann mir schon denken, wer damit gemeint ist.

Na und, ist das lustig oder hat es irgendeine tiefgehende Poesie oder Pointe? NEIN!

Der Erzählstil monton und langweilig.
Das Ende keinesfalls überraschend.
Das Thema einfach aus dem wahren Leben abgekupfert, also nicht fiktiv und daher keine Meistungleistung.

Für mehr als einen Punkt reicht es wohl kaum.

Und mir ist auch gleich klar, dass nun alle wieder denken, dass ich Adlerauge bin...

Aber es gibt auch noch andere Leser, die bemerken, dass einige Texte einfach grottenschlecht sind und nicht ALLES, wie die Mehrheit hier, hochlobt.  
der Spielverderber  -  01.07.07 16:30

   Zustimmungen: 1     Zustimmen

  Hallo zusammen,

danke für die kommentare und bewertungen.
@Wolfgang: Ich gebe dir recht, der schluss könnte überraschender sein. Dein vorschlag ist nicht schlecht. Ich hatte gestern abend selbst noch eine idee, die ich noch mit einbauen wollte, ist mir aber leider wieder entfallen. Vielleicht fällt es mir wieder ein.  
Homo Faber  -  28.05.07 16:44

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Auch wenn ich die allgemeine Begeisterung für den Text (in den Kommentaren) weitgehend teile, bin ich mit dem Ausgang der Geschichte nicht so recht zufrieden. Dass sich Walters Ärger bis zum Infarkt steigert, empfinde ich nicht als sonderlich pointiert, das war doch abzusehen. Wo bleibt da der überraschende Schluss? - Ich riskiere einen Gegenvorschlag:

(nach: Walter konnte es nicht glauben.) Mit seinen letzten Kräften raffte er einen Stapel der Thomas-Geschichten zusammen und stopfte ihn in ein großes, dickes Couvert. Er adressierte es an Frau Schreiber und übergab es als Einschreiben der Post.

Das Scheidungsurteil Schreiber gegen Schreiber wird heute erwartet.

In der Hoffnung, nicht zu den "Fettaugen" oder so gezählt zu werden, mit kichernden Grüßen ...  
Wolfgang Reuter  -  27.05.07 20:54

   Zustimmungen: 4     Zustimmen

  Hallo, ich denke auch, dass dieser Kommentar mehr wert als 10 Punkte sind... Gebe dir vollkommen Recht, Minotaurus. Lg Sabine  
Sabine Müller  -  26.05.07 18:23

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Diese Geschichte hat ein breites Grinsen bei mir ausgelöst. Ein lebendiger und humorvoller Schreibstil.
Ja, SO sollte Satire aussehen, vielen Dank! Fast schon zu deutlich waren die Parallelen zu einem gewissen "Aldlerauge", "Pfauenauge" oder "Hühnerauge" erkennbar, der sicher auch schon unter anderen Pseudonymen sein Unwesen auf dieser Plattform (und auch anderswo) getrieben hat.
Die Geschichte hat mir köstlich gefallen, aber ich hoffe, Du wirst es überleben, daß ich schon aus Prinzip nur sehr ungern Punkte oder gar "Noten" verteile. Was ich ausdrücken möchte, dazu bedarf es hoffentlich keiner "Benotung."

HALLO ADLERAUGE!!! Was ist mit Dir? Lebst Du noch?

Amüsierte, aber punktfreie Grüße vom Mino  
Minotaurus  -  26.05.07 16:43

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Wußte gar nicht, dass Adlerauge Walter heißt. Na, man lernt nie aus.
Witzig, lebendig und gut geschrieben.
LG
CC  
CC Huber  -  25.05.07 18:47

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Habe mich auch köstlich amüsiert. Eine nette Geschichte. Guter Humor. Lg Sabine  
Sabine Müller  -  25.05.07 15:54

   Zustimmungen: 5     Zustimmen

  Da kann ich mich nur anschließen.  
Ignaz_Wrobel  -  25.05.07 15:41

   Zustimmungen: 5     Zustimmen

  hallo, homo, total köstlich, dieser humor. habe mehrmals laut gelacht. ist auch gut geschrieben.
kleine anmerkung: Wie ein verrückter ...- Verrückter wird groß geschrieben. aber sonst - gefällt mir sehr. Ich will nur hoffen, dass so etwas nicht in echt passiert.
amüsierten gruß von rosmarin  
rosmarin  -  25.05.07 14:30

   Zustimmungen: 5     Zustimmen

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "Mike" zu "Krieg im Garten"

Sauber Burschi !!!!!

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "doska" zu "Haus des Grauens"

Vielen Dank lieber Wolfgang für das dicke Lob. Ich fühle mich gebauchpinselt, vor allem deswegen, weil das Lob von dir kommt, denn du bist ein Meisterdichter!

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "Tlonk" im Thread "Winterrubrik"

diesmal bin ich wohl zuerst an der Reihe euch etwas zu wünschen. Also gut, ein schönes neues Jahr, kommt prima rüber und Okidoki, man schreibt sich!"

Zum Beitrag