Nachdenkliches · Kurzgeschichten

Von:    Josephine      Mehr vom Autor?

Erstveröffentlichung: 3. Oktober 2002
Bei Webstories eingestellt: 3. Oktober 2002
Anzahl gesehen: 1068
Seiten: < 1

Sie hatte schon immer diese Angst. Diese Angst davor in ein tiefes, unendliches Loch zu fallen. Ohne Chance zu entkommen, ohne Möglichkeit zu entfliehen. Man kann sich vor einer solchen Situation verstecken, indem man sich selbst ausgrenzt, alle Türen schließt und um sich herum eine große, undurchdringbare Mauer baut. Man kann sein Inneres verstecken und sich hart und kalt geben. Man kann unberührbar werden. Aber nicht für immer. Es wird immer jemanden oder etwas geben, das diese Mauer durchdringen kann, das den gesamten mühsam aufgebauten Selbstschutz zerstört. Sie wusste das und hatte ihre Mauer aus diesem Grund niedergerissen. Jeder konnte sie verletzen, aber das spielte in ihren Augen nun auch keine Rolle mehr. Sein eigenes Wesen mit aller Gewalt zu unterdrücken war zu viel Schmerz, da nahm sie lieber die Verletzbarkeit in Kauf. Sie hatte sich fallen gelassen, hatte sich geöffnet und ihr Inneres nach außen gekehrt. Man konnte damit glücklich sein und auch sie war es. Sie bekam zum ersten Mal in ihrem Leben zu spüren, was Glück, was Zufriedenheit und was Geborgenheit war. Sie hatte ihr gesamtes Leben damit zugebracht sich vor sich selbst zu verstecken und somit nie wirkliche Gefühle kennen gelernt. Die Liebe und der Schmerz, den sie nun zu spüren bekam, waren eine völlig neue Erfahrung. Glück hält nicht ewig und irgendwann kommt wieder die Trauer und die Angst, aber all das ist es wert.

Es ist leicht sich auszugrenzen und unberührbar zu sein, aber ist man ein richtiger Mensch, wenn man nie lernt sich mit sich selbst und seinen Gefühlen auseinander zusetzen? Sie wusste jetzt, wie schmerzhaft das Leben sein kann, aber sie ging diesen Weg weiter, weil sie tief im Inneren wusste, dass es der einzige Weg für sie war.
Punktestand der Geschichte:   33
Dir hat die Geschichte gefallen? Unterstütze diese Story auf Webstories:      Wozu?
  Weitere Optionen stehen dir hier als angemeldeter Benutzer zur Verfügung.
Ich möchte diese Geschichte auf anderen Netzwerken bekannt machen (Social Bookmark's):
      Was ist das alles?

Kommentare zur Story:

  Schön geschrieben ohne moralisierend den Zeigefinger zu heben. Sie hat sich für den einen Weg entschieden, doch es wird nicht verlangt, dass die Leser diesen Weg ebenfalls gehen sollen. Jeder entscheidet für sich allein.
Guter und interressanter Text.  
Stefan Steinmetz  -  12.10.02 17:03

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "Juria" zu "Der Teufel auf dem Kinderkanal"

löl Ja, mein Deckel und ich haben eine Nacht lang einen blonden und etwas milchigen Hellseher mit Frauenstimme beobachtet es war genau dieses Bild. 5 Punkte.

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "Irmgard Blech" zu "PATER PAULI MYSTERY 38.1 ** DIE OMEGA AKTEN **"

Hat sich wiedereinmal witzig und äußerst interessant gelesen. Ich liiiiebe deine Omega Akten!!!

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "Tlonk" im Thread "Winterrubrik 2019"

schön Weihnachten gefeiert? Einen Tag habt ihr ja noch. Ich wünsche euch viel Spaß für heute Abend und auch noch für morgen. Genießt die freie Zeit. Macht etwas Sch&oum ...

Zum Beitrag