Die Kakerlake auf der Titanic   271

Nachdenkliches · Kurzgeschichten

Von:    Siebensteins Traum      Mehr vom Autor?

Erstveröffentlichung: 1. Januar 2019
Bei Webstories eingestellt: 1. Januar 2019
Anzahl gesehen: 714
Seiten: 2

Was könnte schon eine Kakerlake auf der Titanic von den Gründen wissen, weshalb ihre Welt in den Fluten des Atlantiks versunken ist? Könnte sie jeh verstehen, weshalb dies geschehen ist; woher und weshalb ihr Armageddon gekommen ist; was der höhere Sinn ihrer Welt war; wozu diese gebaut worden war; wer weshalb versagt hatte, dass ihre Welt, ihr Lebensraum, untergehen konnte?

Auch für uns ist es möglich, dass wir ein komplettes Leben durchleben, ohne uns jeh auch nur die Frage zu stellen, weshalb eigentlich. Wir könnten so problemlos Erfolg haben; könnten so alle Ressourcen für uns nutzen, die uns unsere Kultur zur Verfügung stellt, ohne zu Fragen, weshalb es diese Ressourcen für uns überhaupt gibt; weshalb wir zum Beispiel nicht in einer Kultur leben, die auf dem Prinzip des Rechts des Stärkeren aufgebaut ist; weshalb in unserer Gesellschaft darauf geachtet wird, dass es Chancengleichheit gibt; weshalb es Schulpflicht und Massen-Unis gibt; weshalb es für die eigene Gesellschaft aus einem Prinzip heraus sinnvoll sein könnte, Menschen aus einem anderen Kulturkreis zu helfen, die vor Krieg geflüchtet sind; weshalb das Prinzip des Humanismus, nämlich dass der Mensch im Mittelpunkt des Interesses steht, ein fortschrittlicher Gedanke ist?

All dies braucht ein Individuum nicht zu wissen, um ein glückliches und erfolgreiches Leben in einer Gesellschaft zu führen, die diese Ressourcen schon errungen hat; muss es hierzu nicht zwingend hinterfragen. Es sei denn diese Werte stehen in Gefahr, als allgemeiner gesellschaftlicher Konsens verloren zu gehen. In diesem Fall ist es tatsächlich auch für das Individuum wichtig zu wissen, woher die Chancen kommen, die es in einer Gesellschaft hat; weshalb ihm ganz bestimmte Ressourcen zur Verfügung gestellt werden. Denn nur so hat das Individuum auch die Möglichkeit, die Gefahr zu erkennen und seinen Teil dazu beizutragen, dass eben diese Werte, von denen es und die Gesellschaft profitiert, nicht verliert.

Der Humanismus ist eine der größten Errungenschaften der menschlichen Kultur. Doch genau dieses Prinzip scheint aktuell gefährdet zu sein.

Möchte die Kakerlake auf der Titanic mitbestimmen, wohin die Reise geht, ist sie dazu gezwungen, mehr über ihre Welt zu verstehen, als es ihre natürliche Lebensweise vorgibt.

Selbstverständlich: die Kakerlake hatte diese Möglichkeit sehr wahrscheinlich nicht.
Seite 1 von 2       
Wir aber schon. Und diesen Vorteil sollten wir nutzen, weil es derzeit viele Eisberge zu umschiffen gilt.

Dies nicht zu tun, oder noch nicht einmal zu versuchen, stellt aus offensichtlichen Gründen KEINE Alternative dar.
Seite 2 von 2       
Punktestand der Geschichte:   271
Dir hat die Geschichte gefallen? Unterstütze diese Story auf Webstories:      Wozu?
  Weitere Optionen stehen dir hier als angemeldeter Benutzer zur Verfügung.
Ich möchte diese Geschichte auf anderen Netzwerken bekannt machen (Social Bookmark's):
      Was ist das alles?

Kommentare zur Story:

  Hier kann man nicht nur sagen:Kurz und gut. Nein, man muß sagen: Kurz und ganz ausgezeichnet. In dieser kleinen Kurzgeschichte hast du auf sehr intelligente Weise die Denkensweise mancher Leute aufs Korn genommen. Ich bin begeistert. Dickes Lob von mir.  
   Marco Polo  -  01.01.19 22:08

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "Nicolas van Bruenen" zu "Es kommt alles mal wieder"

Hallo Wolfgang, (mit schlechtem Gewissen) fünf Punkte aus dem westlichen Westfalen. Ja, unsere Vorurteile in Bezug auf die "Ostzone" waren grenzenlos. Was hat die Bonner Republik ni ...

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "Michael Brushwood" zu "Stimmungen zum Jahreswechsel"

Eine Meinung, die ich voll mit dir teilen kann, zumal auch dieses neue Jahr wahrlich nicht gut begonnen hat! Ich danke dir für den sehr guten Kommentar! LG. Michael

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "Homo Faber", erstellte den neuen Thread: ???

Die Krimiautorengruppe "Crime Four" liest endlich wieder in Düsseldorf. Dieses Mal am 17.10.2018 um 19:30 Uhr im Solaris. Gabriele Seewald, Sabine Müller, Norman Meier und Mi ...

Zum Beitrag