Der Schäferhund und die Liebe   55

Nachdenkliches · Poetisches

Von:    Sommertänzerin      Mehr vom Autor?

Erstveröffentlichung: 7. Januar 2018
Bei Webstories eingestellt: 7. Januar 2018
Anzahl gesehen: 661
Seiten: < 1

Den Schäferhund juckt die äußere Schönheit nicht.

"Er sieht nur mit dem Herzen gut."

Deswegen heißt er Prinz.



Rosen der Erinnerung und Vergangenheit

blühen in verwüsteten Seelenlandschaften

und entschlafen bald im Dasein des Grau(en)s.



Es ist die Liebe, die immerfort bestehen bleibt.

Ob im Guten oder im Bösen.

Sie kann zum Leben erwecken und töten.

Sie kann erwachen und einschlafen.



Doch den Schäferhund juckt die äußere Schönheit nicht.

Er lebt und lieb und existiert nicht einfach nur.
Punktestand der Geschichte:   55
Dir hat die Geschichte gefallen? Unterstütze diese Story auf Webstories:      Wozu?
  Weitere Optionen stehen dir hier als angemeldeter Benutzer zur Verfügung.
Ich möchte diese Geschichte auf anderen Netzwerken bekannt machen (Social Bookmark's):
      Was ist das alles?

Kommentare zur Story:

  Das ist das Schöne an Hunden, ihnen ist egal, ob
jemand beliebt oder unbeliebt ist, ihn interessiert
der Mensch an sich.  
   Homo Faber  -  08.01.18 23:36

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "Jean Paul Marat" zu "Warsteiner und kleiner Salat"

Lustige Darstellung von Stereotypen. Das sind auch nur Menschen. ---------------------------------------------- Nein, dass sind Armleuchter !!!!!

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "Christian Dolle" zu "Meine dicke Kindheit"

Über die Geschichte muss ich eine Weile nachdenken. Sie macht auf eine Weise echt nachdenklich und ist auch durchaus interessant. Aber am Ende fehlt mir irgendwie eine Pointe, eine Erklärung ...

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "Homo Faber", erstellte den neuen Thread: ???

Fetzige Worte, ausdrucksstarke Poesie, witzige Pointen – auf dieser Lesebühne dürfen sich alle Studierenden, die dazu Lust haben, einmal ausprobieren. Es gibt bei der Veranstaltung k ...

Zum Beitrag