Das Schaufenster von Mr. und Mrs. Beetle Kapitel 12    88

Für Kinder · Romane/Serien

Von:    Thomas Schwarz      Mehr vom Autor?

Erstveröffentlichung: 11. April 2017
Bei Webstories eingestellt: 11. April 2017
Anzahl gesehen: 738
Seiten: < 1

Diese Story ist Teil einer Reihe.

Verfügbarkeit:    Die Einzelteile der Reihe werden nach und nach bei Webstories veröffentlicht.

   Teil einer Reihe


Ein "Klappentext", ein Inhaltsverzeichnis mit Verknüpfungen zu allen Einzelteilen, sowie weitere interessante Informationen zur Reihe befinden sich in der "Inhaltsangabe / Kapitel-Übersicht":

  Inhaltsangabe / Kapitel-Übersicht      Was ist das?


Kapitel 12





Es war kurz vor Mitternacht. Betty Watson stand vor dem Schaufenster und zupfte nervös an ihrem wollenen Umhang. „Was hab ich da getan, auf was habe ich mich bloss eingelassen?“ Sie kicherte und seufzte zugleich. Die Bewohner hinter der Scheibe saßen wieder unter dem geschmückten Maibaum, prosteten einander zu, lachten und schwatzten. Wander-Bär war von seiner Bergtour zurückgekehrt. Jetzt stand er vor der Scheibe und winkte ihr zu. Die Feiergesellschaft sah auf und stimmte mit ein. Gerührt winkte Betty zurück. „Wir gratulieren dir Mrs. Watson,“ brummte er vergnügt, „ die anderen trinken gerade auf dich.“

Die Lichter in der Emerald Street waren verlöscht. Aus dem Dunkel trat ein Unbekannter. Es war der gleiche der vor kurzem neben ihr am Schaufenster stand und sie überraschend bei ihrem Vornamen genannt hatte. „Guten Abend, Betty,“ grüßte er und hob höflich seinen Hut, „wie sieht die Welt heute Abend aus?“ „Die haben mir gerade gratuliert und feiern. Am liebsten würde ich mich dazusetzen,“ antwortete Betty. „Das ist gut,“ erwiderte der Fremde, „wirklich gut. Sie sehen und hören sie wieder. „Was meinen sie?“ „Na, die dort!“ Er zeigte auf die Figuren. Beide standen vor der Szenerie und lächelten. „Viel Arbeit wird auf sie zukommen, Betty“, prophezeite der Fremde, „haben sie schon einen Namen für ihr Geschäft?“ Sie schüttelte den Kopf. „Also meine Unterstützung haben sie auf jeden Fall,“sagte der Fremde und fuhr fort, „ich hätte da schon eine Idee …,“ „und die wäre?“ fragte sie. „Wir lassen die Bewohner Tag und Nacht ihr Leben führen. Man wird von ihrem Geschäft hören, Betty, von Dover bis Penzance und Portsmouth nach Turso bei den schottischen Nachbarn„Also, jetzt übertreiben sie aber, Mr. … wie heißen sie?“ „Tut nichts zur Sache, Betty.“

Er verbeugte sich. „Schönen Abend noch. Ich muss nach Hause.“



Betty Watson stand wieder alleine und seufzte erneut. „Herrje, ich hab noch nicht mal einen Namen für das Geschäft.“ Sie machte sich auf den Heimweg und ging gleich zu Bett. Man sagt, die besten Ideen kämen im Schlaf und sie fühlte, dass sie viel gute Ideen brauchte.



Fortsetzung folgt
Punktestand der Geschichte:   88
Dir hat die Geschichte gefallen? Unterstütze diese Story auf Webstories:      Wozu?
  Weitere Optionen stehen dir hier als angemeldeter Benutzer zur Verfügung.
Ich möchte diese Geschichte auf anderen Netzwerken bekannt machen (Social Bookmark's):
      Was ist das alles?

Kommentare zur Story:

Leider wurde diese Story noch nicht kommentiert.

  Sei der Erste der einen Kommentar abgibt!  

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "Juria" zu "Der Teufel auf dem Kinderkanal"

löl Ja, mein Deckel und ich haben eine Nacht lang einen blonden und etwas milchigen Hellseher mit Frauenstimme beobachtet es war genau dieses Bild. 5 Punkte.

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "Evi Apfel" zu "Das Licht der Hajeps Band 3 - Erster Kontakt / Kapitel 11 u. 12 u. 13 ENDE"

Mir geht es wie Marco, sehr spannend. Nun hat man erst recht Lust weiterzulesen. Ja, ich platze geradezu vor Neugierde. Schön, dass du das hier veröffentlichst. So hat man die Chance eine wu ...

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "doska", erstellte den neuen Thread: ???

Liebe Leser, ich habe mich sehr über euer Interesse und die zahlreichen Wertungen gefreut, aber ich habe so den Eindruck, dass man sich bei meinen vielen Kurzgeschichten, Witzen, Gedichten und Ro ...

Zum Beitrag