Fantastisches · Poetisches

Von:    Christian Dolle      Mehr vom Autor?

Erstveröffentlichung: 15. November 2015
Bei Webstories eingestellt: 15. November 2015
Anzahl gesehen: 948
Seiten: < 1

Wenn an einem Sommerabend nach einem heißen, hektischen Tag die Sonne untergeht, kriechen im Wald die Kobolde und Trolle aus ihren Verstecken. Nicht jeder kann sie sehen, nur manchmal kann man sie hören, wenn sie in den Baumkronen rascheln oder mit Zweigen knacken.

Aber sie ziehen dann aus in die Welt, um sich satt zu essen an den Sorgen der Menschen, an allem, was uns den Blick für diese wunderbare Welt verstellt. So verputzen sie eine kleine Sorge nach der anderen, schlagen sich die Bäuche voll.

Und manchmal, wenn wir alles von uns abstreifen, was uns bedrückt, und wieder einen klaren Blick haben auf alles Schöne in der Natur, dann können wir für einen kurzen Augenblick einen von ihnen sehen und danke sagen. Danke dafür, dass sich manche Sorgen über Nacht in Luft auflösen.
Punktestand der Geschichte:   103
Dir hat die Geschichte gefallen? Unterstütze diese Story auf Webstories:      Wozu?
  Weitere Optionen stehen dir hier als angemeldeter Benutzer zur Verfügung.
Ich möchte diese Geschichte auf anderen Netzwerken bekannt machen (Social Bookmark's):
      Was ist das alles?

Kommentare zur Story:

Leider wurde diese Story noch nicht kommentiert.

  Sei der Erste der einen Kommentar abgibt!  

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "Jean Paul Marat" zu "Warsteiner und kleiner Salat"

Lustige Darstellung von Stereotypen. Das sind auch nur Menschen. ---------------------------------------------- Nein, dass sind Armleuchter !!!!!

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "Irmgard Blech" zu "Mein schlimmstes Jahr"

Du hast einen tollen Schreibstil und außerdem machst du mit deiner kleinen Geschichte bestimmt so einigen Menschen Mut.

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "Redaktion" im Thread "Frühlingsrubrik"

Es wollt und wollte einfach nicht Frühling werden. Was haben wir gebibbert. Dafür kam der Sommer schon im April zu uns. Bis zu 29 Grad waren es heute am Freitag. Da kann man nur sagen, weit ...

Zum Beitrag