An der Schwelle zur Hoffnung   38

Herbst/Halloween · Nachdenkliches · Poetisches

Von:    Michael Brushwood      Mehr vom Autor?

Erstveröffentlichung: 20. November 2013
Bei Webstories eingestellt: 20. November 2013
Anzahl gesehen: 1124
Seiten: < 1

Alles Lächeln erstirbt in fadem Grau

Die Flügel des Lebens atemlos lechzen

Verworren döst des Himmels Blau

Im Trug der Schlinge mahnt ein Ächzen



Dunkles Gewölb am Himmel schamlos labt

In der Ferne erwacht das schmucke Weiße

Weicher Zauber am wüsten Schleier nagt

Ein samtes Tuch, es schmiegt sich leise



Erhellt das knorrige Mark des November

Das in gütigen Herzen furchtlos rankte

An der Schwelle wartet schon der Dezember

Wo gestern noch die Zornesleere prangte



Ein Licht der Höffnung zaubert wahren Glanz

Wohlige Wärme durchströmt die offenen Herzen

Zarter Schimmer verführt zum lieblich' Augentanz

Im Meer der Kerzen verbrennen die alten Schmerzen
Punktestand der Geschichte:   38
Dir hat die Geschichte gefallen? Unterstütze diese Story auf Webstories:      Wozu?
  Weitere Optionen stehen dir hier als angemeldeter Benutzer zur Verfügung.
Ich möchte diese Geschichte auf anderen Netzwerken bekannt machen (Social Bookmark's):
      Was ist das alles?

Kommentare zur Story:

  Hallo Else,
ich danke dir von Herzen für den schönen Kommentar!
LG. Michael  
   Michael Brushwood  -  26.11.13 11:34

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Wieder ein wunderschönes Gedicht von dir, mit vielen Metaphern die einem zu Herzen gehen. Habe ich sehr gerne gelesen.  
   Else08  -  25.11.13 21:26

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Liebe Gringa, liebe Ingrid,
ich danke euch von Herzen für die netten Kommentare!
Gringa: vielen Dank für den wertvollen Hinweis! Ich habe dies geändert, und stattdessen "die Zornesleere" geschrieben.
Ingrid: da hast du völlig recht! Mögen die Adventslichter zum Abschwächen des Zornes ein wenig beitragen!
LG. Michael  
   Michael Brushwood  -  23.11.13 19:46

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Für meinen Geschmack kommt es so geschmeidiger daher:


...wo gestern noch Zornesleere prangte...


Sehr gerne glesen!  
   Gringa  -  23.11.13 12:11

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  zornes leere - was für eine wortschöpfung! aber irgendwann, das hoffe ich jedenfalls, lässt der zorn nach, auch wenn man noch nicht verzeihen kann...
lieben gruß an dich  
   Ingrid Alias I  -  21.11.13 17:36

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "Juria" zu "Cáriallá - Kapitel 6"

Sehr tolle Geschichte, ich bin gespannt, wies weitergeht. :>

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "Marco Polo" zu "Das Licht der Hajeps Band 6 / Zarakuma - Kapitel 17, 18 u. 19"

Sehr, sehr spannend. Liest sich federleicht und flüssig. Sehr gerne gelesen. Freue mich auf den nächsten Teil.

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "Redaktion", erstellte den neuen Thread: ???

Hallo ihr Lieben alle zusammen! Nun ist es mal wieder so weit. Die Sommerrubrik verschwindet und wird durch die Herbstkategorie ersetzt. Und wie war nun in dieser Zeit das Wetter in Deutschland? Wi ...

Zum Beitrag