Amüsantes/Satirisches · Kurzgeschichten

Von:    holdriander      Mehr vom Autor?

Erstveröffentlichung: 11. Januar 2012
Bei Webstories eingestellt: 11. Januar 2012
Anzahl gesehen: 1388
Seiten: 2

Auf einer Klassenfahrt unterhielt uns unsere Lehrerin mit einem Gesellschaftsspiel, einer Abwandlung von „Stadt – Land“, wobei jeder praktisch eine kleine Geschichte erzählen musste. Jedes Schlagwort musste mit dem Anfangsbuchstaben des eigenen Namens beginnen. Unsere Blondine hieß Christina, genau wie die Schauspielerin Applegate in der Serie „Eine schrecklich nette Familie“. Himmel, was haben wir das Mädchen veräppelt! Natürlich konnte sie die Aufgabe kaum erfüllen und alle mussten ihr vorsagen. So kam dann Folgendes zustande: Ich fahre mit meiner Cousine Charlotte nach China, mit einer Chaise. Wir tragen Chlorophyll-grüne Chalate und wollen uns bei einem Chor – Wettbewerb mit Chatschaturjan treffen. Wir essen zusammen Champignons und Chinchillabraten. Nachdem ich auf eine scharfe Chilischote gebissen hatte, bekam ich ein chronisches Chaos mit meinem Cholesterinspiegel. In Zukunft werde ich den Beruf des Chalzedon Schnallen- und Dosenschneiders ausüben.

Aber es geht auch anders – ich fliege mit dem christlichen Christkind in einer Chesna nach Chile zum Chanukkafest. Wir tragen chromgelbe Chitons. In einem Chapiteau treffen wir auf Cherubim, mit denen wir Choräle singen. Auch das weltbekannte „Chava Nagila”. Bei einer Begegnung mit Chaldäern unterhielten wir uns darüber, ob Chameleon oder Chimäre einen Chitinpanzer tragen. Dadurch kam mein Chakra ins Schwanken und ich wurde charakterlos. Dennoch möchte ich später Chihuahuas und Chowchows züchten.

Und es gäbe auch noch eine dritte Variante: Ich fahre mit meinen Chaves Chantal, Christa und Chiquita in einem Chevrolet zu den Champs Elysees. Wir tragen chice Chanelkostüme und Unterwäsche aus charmeuse. Wir treffen den Maler Chodowiecki und essen mit ihm Chevapcici und Chicoree. Er zog artig seinen Chapeau vor uns und bekleckerte sich sein Chemisett mit Chesterkäse. Wir saßen auf einer Chaiselongue, hörten Chansons und lernten Cha-cha tanzen. Nachdem ich Chromos von der Cheopspyramide steigen sah, brauchte ich Chinin. Danach war ich chloroformiert. Irgendwann werde ich in einer Chefetage Chrysanthemensträuße ordnen.

Aber man könnte auch die Chuzpe haben, sich mit seinem Cousin Christoph am Chiemsee mit Churchill und Chrustchow zu treffen. Da fährt man natürlich mit dem Chattanooga Choo Choo hin und redet charmant über Chauvinismus.
Seite 1 von 2       
Man trägt chinesische Kleidung und trinkt Chantre. Leider ist es kein Chassidentreffen und auch kein Championat. Man redet auch davon, sich in Chorin ein Chopinkonzert anzuhören und Churchill schlägt vor, mit seinen Children zu chillen. Plötzlich knallt ein PKW mit seinem Chassis gegen einen Chlorkanister. Dabei wird so viel Chemie freigesetzt, dass ich chronologisch Christstollen essen muss. Zur Abwechslung werde ich Chleb backen.



das funktioniert mit jedem Buchstaben und man kann einen Heidenspaß damit haben!
Seite 2 von 2       
Punktestand der Geschichte:   75
Dir hat die Geschichte gefallen? Unterstütze diese Story auf Webstories:      Wozu?
  Weitere Optionen stehen dir hier als angemeldeter Benutzer zur Verfügung.
Ich möchte diese Geschichte auf anderen Netzwerken bekannt machen (Social Bookmark's):
      Was ist das alles?

Kommentare zur Story:

  Danke, Dieter.
lg  
   holdriander  -  18.01.12 05:50

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Wirklich witzig. Ein originelles Spiel, was außerdem die Kreativität anheißt. Schöner amüsanter Text.  
   Dieter Halle  -  17.01.12 22:18

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Danke, michael. Ich hätte ja so gerne noch was mit Märchen gehabt, aber außer Chodscha nasr eddin fällt mir keins ein . . .
lg  
   holdriander  -  15.01.12 15:43

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Eine hochinteressante Geschichte mit genialen Worten, auf die man erstmal kommen muss.
LG. Michael  
   Michael Brushwood  -  15.01.12 11:05

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Danke, Gerald.
Am bequemsten haben es bei diesem Spiel Berliner und Mecklenburger, deren Namen mit g beginnt. Sie können das g in ein j verwandeln - Eine jut jebratne Jans mit jut jeschälte und jut jekochte Kartoffeln und dazu noch jut jedünsteten jrünkohl is eene jute Jabe Jottes . . .
lg  
   holdriander  -  14.01.12 22:20

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Amüsant, habe ich gerne gelesen.  
   Gerald W.  -  14.01.12 20:21

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Yeppa. Sprache ist nun mal ein schönes Spielzeug . . .
lg  
   holdriander  -  13.01.12 08:16

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Ich schließe mich an. Lebendig und witzig geschrieben und obendrein ein Vorschlag wie man sich die Zeit amüsant vertreiben kann.  
   Evi Apfel  -  12.01.12 15:09

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Danke, doska. Is mal wieder fast komplett authentisch.
lg  
   holdriander  -  11.01.12 21:47

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Originelle Idee. Und was ihr da für Ideen hattet - habe laut gekichert.  
   doska  -  11.01.12 17:41

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "ISA" zu "Das Hörspiel"

Hübsche kleine Geschichte, flüssig zu lesen und mit einer schönen Pointe. Es stimmt wirklich, dass die meisten Kinder an diese Dinge ganz unverkrampft herangehen und noch nicht getriebe ...

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "Evi Apfel" zu "Rote Tür - Blaue Tür"

Schöööön! Ach, mögen doch alle Völker über Brücken miteinander verbunden sein. L.G.

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "Redaktion" im Thread "Frühlingsrubrik"

Gerne. Eine gute Idee. So kommt wenigstens mal wieder Leben ins Forum, und diese Lieder und Texte schaden nicht. Wer sie nicht mag, braucht sie ja nicht zu lesen. Wir freuen uns jedenfalls sehr. Es le ...

Zum Beitrag