Kurzgeschichten · Winter/Weihnachten/Silvester · Romantisches

Von:    www-Mailer      Mehr vom Autor?

Erstveröffentlichung: 19. Dezember 2009
Bei Webstories eingestellt: 19. Dezember 2009
Anzahl gesehen: 4480
Seiten: 4

Webstories Zauberwald



Originalnachricht

Datum: 24.12.2000 Festtage 24:00:02

Von: WWW-Mailer-Netzträumer

An: Meine Zauberfee.....

Betreff: Ein kleines Stück Besinnlichkeit und eine

Perlenkette...



Im WWW-Netz-Zauberwald

Du genießt mich noch immer?

Ich genieße noch - DICH!

Meine Gedanken drehen sich im lila Zauberwald nur noch um dich.

Ich stelle mir vor, wir sitzen auf einer großen geschwungenen Wurzel, Du sitzt auf meinem Schoß, eng an mich geschmiegt.

Ich spüre die Wärme Deines Körpers und sauge Deinen Körperduft wie ein ausgetrockneter Schwamm in mich hinein. Fantasievolle Wünsche werden erneut in mir geweckt und ich begehre Dich erneut und ich möchte die besinnlichen Stunden in unserem Zauberwald auskosten wie den süßesten Nektar des Waldes, meiner Zauberblume.

Mein Mund findet Deinen Hals, wandert zwischen ihm und Deinen Lippen auf und ab.

Ich koste Deine Zunge, atme Dich erneut ein.

Jede Faser meines Körpers verlangt nach Dir, ich will Dich erneut liebkosen, Dich spüren, Dich verführen und Dich mir schenken.

Tastend, streichelnd erkunden meine Hände Deinen Leib, schleichen sich unter Deinen lila Tüllschal.

Erfahren fordernde Hände öffnen zwischen Küssen ein

Stück des Schals und geben Deinen wohlgeformten Köper frei.

Ich kann mich nicht satt sehen an Dir und schmachte nach Deinen Berührungen.

Ich fülle meine Hände mit Dir, dränge, drücke, greife.

Dein Atem beschleunigt sich, tanzt in meinem Ohr und die Wipfel der Bäume tanzen

zum Liebesreigen mit uns mit.

In verschlungenen Linien fährt meine Hand nach unten, balanciert an Deinem Schal, stürzt

hinab, befühlt den Stoff Deines Schals und schlüpft voller Erwartung hindurch.

Ein Finger folgt den geschlossenen Lippen, erweckt sie aus ihrem Schlaf, bis sie sich

fordernd und verlangend öffnen.

Ich fahre sie entlang, taste mich in Dein, ihr Inneres, in die Wärme Deiner Schenkel und erklimme den Venushügel zum Xstenmale…….

die im golden glänzendem Moos vibrierend und voller Gier nach mir zucken.
Seite 1 von 5       


Tief hinein, saugend, verschlingend fühlen wir einander...

In der verborgenen Höhle gleite ich ein, berühre sehnsüchtige Stellen.

Dein Atem geht schneller, durchbrochen von sanftem Stöhnen.

Dann befehle ich Dir mit leiser Stimme, Deinen Schal ganz hinunterzustreifen.

Ich höre das Rascheln von Stoff, als du gehorchst. Die Vögel in den Bäumen schrecken beim leisen Stöhnen Deiner Lustgefühle auf.

Weitere Aufforderungen dringen aus meinem Mund, bringen Dich dazu, eine Hand langsam an Deine Schenkel gleiten zu lassen.

Immer wieder blicke ich auf, um Dich anzusehen, als Du auf mein Geheiß hin beginnst, dich selbst zu berühren. Deine Finger fangen an, mit Dir zu

spielen.

Deine Schenkel öffnen sich weiter, dein Kopf sinkt zurück. Dein golden glänzendes Haar fällt in breiten Wellen über Dein blasses Gesicht. Bald öffnen sich deine Lippen und kaum hörbare Lustlaute, die sich im Wind zwischen den Bäumen verlieren, entschlüpfen ihnen. Eine leichte Röte spiegelt sich auf Deinen Wangen wider und das Lila des Zauberwaldes färbt Deinen ganzen Körper in den Lilaglanz des Waldes ein. Das ist das untrügliche Zeichen, dass man liebt.

Ich treibe Dich weiter an, benutze meine Stimme, um die Finger zu führen, spreize deine Schenkel weiter und die Lippen warten begierig auf mich.

Ich lausche Dir, genieße es, wie Deine Lust ins Unermessliche anwächst. Und meine Lust auf Dich wächst mit.

Während Du die Lust weiter steigerst, berühre ich mit einer Hand Deinen Schoß, lege meine Hand auf deine Finger, um durch sie zu spüren, was du mit Dir tust. Bringe mich dicht an die Wärme Deines Körpers. Dein Atem treibt mich an, Du reibst Dich an mir, stößt mir entgegen, Du genießt mich!

Und der Zauberwald färbt die Momente der Glückseligkeit purpur ein.

Ein kleines Stück Besinnlichkeit in unserem Zauberwald zum Fest der Liebe…zu unserem Fest.



Webstories Zauberwald.

Originalnachricht

Datum: 25.12.2000 Festtage 21:00:37

Von: WWW-Mailer-Netzträumer

An: Meine Zauberfee

Betreff: Ich will DIR eine Perlenkette schenken!



Darf ich das, meine liebe Zauberfee im Zauberwald?



GEDANKEN ZUR PERLENKETTE



Suche nicht nur das große Glück.
Seite 2 von 5       


Suche das kleine, das dich ebenso entzückt.

Wer sehnt sich nicht danach; Jeden Tag und das mannigfach.

Jeder auf seine eigene Art; Suchen wir das Wohlsein mit Nutzen gepaart.

Glücksmomente einfangen.

Freudenanlässe - verzaubern - befangen

Freude schenkt uns Energie.

Durch Wohlbehagen mit Harmonie.

Wir fühlen uns innerlich so reich.

Vor Glück könnten wir platzen gleich.

Glück ist wie eine Perlenkette, eng beieinander.

Glücks-Momente reihen sich aneinander.

Das Füllhorn lässt uns nicht allein.

Drum - liebe Zauberfee - fange es mit einem Lächeln ein.

…………. und - lächelst DU??????





Betreff: Perlen der Lust .........



Du liegst völlig nackt und leicht erregt auf Deinem goldenen Moosbett.

Meine Augen tasten Deinen ganzen Körper verstohlen ab, verharren an einigen Stellen, mit denen ich mich

bald intensiver beschäftigen werde.

Ich stehe nun neben dem Moosbett.

Eine Hand von mir fährt langsam über Dein Schienbein, streift das Knie, gleitet sanft über Deine Schenkel, leicht schwebend.

Eine flüchtige Berührung deiner Scham, zärtlich weiter über deinen Bauch streichend.

Kurz beim Bauchnabel innehaltend und genüsslich ruhend, auf das Kommende wartend.

Ein Finger bohrt sich etwas in den Nabel hinein, um gleich den Weg nach oben zu nehmen und weiter zu streicheln.

Die Konturen Deines Busens werden mit meinem Finger nachgezogen.

Eine Knospe, zärtlich zwischen meinen Fingern, ein sanftes Kneifen, ich spüre das Aufbäumen Deines Körpers, spüre das Verlangen nach mir.

Die andere Knospe wird in meiner Hand gewiegt und zarte Schläge des Zeigefingers auf der Knospe erfüllt den Zauberwald mit leisem Stöhnen Deiner Lust und Deiner Erwartung..

Dein Körper hebt sich.
Seite 3 von 5       


Du drängst den Busen gegen meine Hand.

Die Hand wandert über den Hals zu den Lippen.

Sanft streichle ich sie mit einem Finger.

Es kitzelt!

Dein Mund öffnet sich leicht.

Halb offen, fordernd,

bietet er sich mir lüstern dar.

Ich knie mich vor Dich hin ins Moos.

Du spürst meine Knie in den Achselhöhlen. Ich berühre erneut leicht Deine Brüste.

Mein Kopf senkt sich zu Dir.

Ich küsse Dich zwischen die Augen.

Kuss um Kuss auf die Nase.

Ich löse Deine Perlenkette aus Glücksmomenten, den Lustperlen des Schweißes (ein Geschenk von mir).

Leg sie auf Deine Lippen quer über Deinen Mund.

Meine Zunge leckt Deine Lippen, dann die Perlen.

Mit leichtem Druck öffne ich Deine Lippen, unsere Zungen finden sich, spielen sich gegenseitig die

Perlen zu.

Die Perlen sind nass, die Momente voller Glück.

Ich lasse die Kette in Deinen halboffenen Mund perlen.

Nun nehme ich die Perlen der Kette aus Deinem Mund, ich streiche damit an den Innenseiten Deiner Schenkel entlang. Dann lass ich sie den Lippen Deiner

Frucht entlang gleiten, meine Zunge folgt der Kette, ich teile damit die

Lippen, setze etwas ab und mache weiter im Spiel der Perlen.

Ich nehme mir einige Tautropfen, die den Tag überstanden haben.

Sie glitzern und funkeln auf meiner erregt vibrierenden Zunge. Mit etwas Abstand lass ich ein paar Tropfen Tau auf die vollen Lippen tropfen.

Du ziehst Luft zwischen Deinen Zähnen durch.

Lust durchströmt Dich, als der betörende Tau Deine Lippen und Deinen Mund benetzt.

Und doch musst du Dich beherrschen.

Ich erhöhe die Intensität meiner Liebkosungen.

Mein Mund schlürft Deinen köstlichen Freudennektar.

Genüsslich fahre ich in Deine Lusthöhle, sauge mich an Dir fest, bis ich Dich herrlich verlangend durch den Zauberwald stöhnen höre und als Du auf dem Gipfel des lila Berges alle Hemmungen verlierst, schallt es zurück in mein Ohr. Liebe mich…….

Nun spreize ich weiter mit den Fingern den Eingang Deiner Lusthöhle.
Seite 4 von 5       
Mit der anderen Hand schiebe ich die Kette aus den Lustperlen des Tages mit Tauperlen gemischt für Perle für Perle in Dich hinein. Ich achte darauf, dass jede Perle schön fein über Deine Schenkel den Eingang findet….



Antwort: Zauberfee

Ja, Du hast Recht!

Eine Kette mit wunderbar aneinander gereihten Glücksmomenten und

Lustperlen - gemischt mit den Tauperlen des Tages vom golden glänzenden Moosbett würde mir gefallen…….
Seite 5 von 5       
Punktestand der Geschichte:   215
Dir hat die Geschichte gefallen? Unterstütze diese Story auf Webstories:      Wozu?
  Weitere Optionen stehen dir hier als angemeldeter Benutzer zur Verfügung.
Ich möchte diese Geschichte auf anderen Netzwerken bekannt machen (Social Bookmark's):
      Was ist das alles?

Kommentare zur Story:

  Danke, Jahnisa werde mir überlegen noch einen Text zum Frühlingserwachen hochzuladen. Das wird dann wohl auch der letzte Text sein- den ich hier präsentiere. Gruß von Maik  
   www-Mailer  -  13.02.10 08:29

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Gefällt mir Maik. Ich hoffe da kommt noch ein Mailtext, vom WWW-Träumer, in Richtung Frühlingserwachen!? Komme natürlich sofort lesen..........  
   Jahnisa  -  08.02.10 07:06

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Danke Grübchen, für deinen Kommentar. Durch die Schlechtwetterlage und meiner so gewonnenen Freizeit- scheint es mit einem Text zum Valentinstag zu klappen. Gruß Maik  
   www-Mailer  -  02.02.10 19:37

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Da warte ich jetzt schon auf den Valentinstag. Ich hoffe da kommt wieder ein Text aus dem Zauberwald. Würde mich sehr freuen, Maik, wenn der Netzträumer wieder was schreibt.  
   Grübchen  -  10.01.10 19:48

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Danke für die E-Mails, werde sie alle beantworten versprochen.
Ja, ich habe die Kommentare gelesen, doch mache ich mir da keinen Kopf drüber.
Wie ich schon geschrieben habe, bei den Zugriffen auf die Geschichten, fallen die wirklich nicht ins Gewicht, denen meine Geschichten nicht gefallen.
Es freut mich, dass sie gelesen und auch bewertet werden, egal welche Kommentare von wem kommen........  
   www-Mailer  -  20.12.09 14:12

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Furchtbar!  
   Gerald W.  -  19.12.09 15:51

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "rosmarin" zu "lalalaisieren"

hallo, robert, ein text voller sehnsucht, schmerz und zärtlichkeit. berührt mich sehr. gruß von rosmarin

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "Evi Apfel" zu "Das Licht der Hajeps Band 4 / Entscheidungen Kapitel 7 u. 8"

Da kann ich Marco nur zustimmen, denn auch ich konnte mir einen Kichern nicht verkneifen.

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "Homo Faber", erstellte den neuen Thread: ???

Die Krimiautorengruppe "Crime Four" liest endlich wieder in Düsseldorf. Dieses Mal am 17.10.2018 um 19:30 Uhr im Solaris. Gabriele Seewald, Sabine Müller, Norman Meier und Mi ...

Zum Beitrag