Amüsantes/Satirisches · Experimentelles · Zum Weiterschreiben

Von:    Sommertänzerin      Mehr vom Autor?

Erstveröffentlichung: 21. Juli 2008
Bei Webstories eingestellt: 21. Juli 2008
Anzahl gesehen: 1338
Beiträge: 4

Diese Story ist eine Fortsetzungsgeschichte.

An Fortsetzungsstories kann sich jeder registrierte Webstories-Nutzer beteiligen.

Er war schon sehr alt,

trug aber immer noch

viele meiner Lasten.

Sorgfältig war er immer,

ich bewunderte ihn ...

Auch wenn er öfter

mal das Handtuch

fallen ließ,

so gab er doch nie auf.

Jahrelang stand er

in meinem Dienst.

Und heute ging

er vor mir in die Knie

und zerbrach dabei.



Mein Wäscheständer



***



Jeder kann mitmachen. Es geht um Texte, die über etwas erzählen, was die Leser erst einmal in die Irre führen soll ... Ob das gelingt liegt wohl im Auge des Betrachters. Ich freue mich über Beiträge und bin gespannt. Zwar wird ein wenig des Zaubers verloren gehen, weil man schon ahnt, dass etwas kommt, aber lustig finde ich solche Texte immer.



***

Sabine Müller am: 25. Juli 2008

Ich höre in der Nacht,
das Stöhnen und Ächtzen,
knarrendes und knackendes Holz,
es rasselt, raschelt und knistert.
Das Geräusch einer Säge -ununterbrochen.

Das ist nicht das Waldsterben,
das ist mein schnarchender Ehemann!

Doska am: 24. Juli 2008

Du bist so schwarz und unergründlich. Beinahe hätte ich dich deshalb mitten in der Nacht nicht gesehen.Es ist Vollmond und du hattest dich wohl die ganze Zeit hinter einem der Bäume versteckt, mich aus deinen kalten Augen nur schweigend beobachtet.
Jetzt kommst du hervor, näherst dich mir schleichend. Deine Bewegungen sind ruhig und geschmeidig.Du weißt, was du jetzt willst.Ich sehe diese unbeschreibliche Gier in deinem Blick
und werde deshalb schneller.Da setzt du zum Sprung an.Für einen Sekundenbruchteil starren wir uns in die Augen und dann beuge ich mich zu dir hinunter, stelle eine kleine Schüssel auf den Boden.
„Ganz ruhig bleiben. Hier hast du endlich dein Fresschen, armes Straßenkaterchen!“

rosmarin am: 24. Juli 2008

wie liebe ich dich
bewundere deinen Charme
die Eleganz
die Leichtigkeit
die Zartheit deiner
Bewegungen
wie wunderschön bist du doch

deine küsse
so heiß
so innig
deine Berührungen
ein Traum
leicht und duftig

genießt
wie selbstverständlich
meine Bewunderung
doch achtest du
sie nicht

küsst andere
bekommst nie genug
naschst hier
naschst dort
nimmst dir einfach
die schönsten
die buntesten Blüten

du
mein
schillernder
farbenprächtiger
einzigartiger

Schmetterling

***

Doska am: 30. Juli 2008

Sie lag auf seinem Bett, streckte sich, öffnete sich dabei ein wenig. Er keuchte augenblicklich, als er sah, was sie ihm darbot. Schweiß lief ihm die nackte Brust hinab, denn es war sehr heiß in seiner kleinen Bude. Er blickte prüfend an sich hinab, packte den Seinigen, hielt ihn fest umklammert, schob ihn sofort tief in sie hinein, weitete sie. Lustvoll bäumte sie sich auf. Er keuchte heftiger, wurde schneller, schob ihn wie rasend in ihr hin und her. Ihr ganzer Körper zitterte. Sie war wie zum Zerreißen gespannt und ihm lief der Schweiß in Bächen hinab. Ekstatisch schrie er schließlich: „Hannnaaaaah, hilf mir doch mal endlich! Ich krieg diesen verdammten Tennisschläger einfach nicht mehr in die dämliche Reisetasche!“

Punktestand der Geschichte:   63
Dir hat die Geschichte gefallen? Unterstütze diese Story auf Webstories:      Wozu?
  Weitere Optionen stehen dir hier als angemeldeter Benutzer zur Verfügung.
Ich möchte diese Geschichte auf anderen Netzwerken bekannt machen (Social Bookmark's):
      Was ist das alles?

Kommentare zur Story:

  Hallo Christa, ok, dann versuche ich es noch mal auf die Weise. Vielleicht fruchtet es ja wirklich mal. Lg Sabine  
   Sommertänzerin  -  25.07.08 14:56

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Dann gib doch endlich mal Ruhe, ignoriere die Meckerer, dann geht denen ganz schnell die Luft aus und in der massenhaften Zeit, die Dir dann bleibt, kannst Du Dich um Deine Texte kümmern. Na, das wär doch mal was oder?

Christa  
anonym  -  25.07.08 14:54

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Egal ob du allein bist oder nicht, das erste Mal hier bist oder ständig. Es geht darum, dass ich aufhören soll zu Schreiben, aber ich werde es nicht. Und löschen werde ich meinen Account gewiss nicht.  
   Sommertänzerin  -  25.07.08 14:54

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Hallo Christa,

kann dich ja auch verstehen, aber angefangen habe ich mit dem Mist nicht. Als ich hier herkam, da habe ich zwar auch schon Fehler gemacht und hatte einen Dickkopf, aber ich bin sicherlich nicht hier registriert, um Unruhe zu stiften...
Wünsche dir viel Spaß beim Baden,

LG Sabine  
   Sommertänzerin  -  25.07.08 14:52

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Liebe Autorin, da unterschätzt du aber das Internet.
Woher willst du denn wissen, ob ich hier nur zufällig
vorbeigekommen bin oder welche Sachverhalte mir
bekannt sind oder nicht? ;-) Du wirst auch keineswegs
wirklich verfolgt, sondern du setzt hier nur deine Texte
völlig freiwillig herein, wie ich annehmen muß, und zwar
aus dem einzigen Grund, eine Reaktion der
Öffentlichkeit zu erhalten, die du ja auch reichlich
bekommst. Wenn du deinen Account hier löscht, wird
diese Art der sogenannten "Verfolgung" aufhören. Ich
hoffe, dein Leben beinhaltet mehr als diese Website und
die Kommentare unter deinen Texten. Die Frage ist,
warum du dich veranlasst siehst, auf derartige Dinge im
gleichen Tonfall zu antworten. Ich kann mir nicht
vorstellen, daß einer dieser Kommentatoren vor seinem
Bildschirm tot umfällt, weil du ihm erwiderst "das geht
dich einen feuchten Kehricht an". Ich kann das nur
vermuten, aber wenn du auf diese Anmachen einfach
nicht mehr reagierst, nimmst du den diversen
Herrschaften den Wind aus den Segeln. Deine Reaktion
auf diese Kommentare oder Kommentatoren fordern ja
geradezu eine Erwiderung heraus, das war schon im
Kindergarten so bei dem alten "Nein! Doch! Nein!
Doch!"-Spiel.

Der desillusionierte Leser  
anonym  -  25.07.08 14:52

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Huch, sorry, wollte nicht Deinen Namen verunglimpfen. SABINE natürlich!!!!
CC  
anonym  -  25.07.08 14:49

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Hallo Sbine,
klüger bist Du ja über die Monate wirklich nicht geworden:
1. Was die Sorgfalt Deiner Veröffentlichungen betrifft.
2. ständig und immer wieder lässt Du Dich zu seitenlangen Kommentar-Dialogen provozieren.

Ich mag das alles gar nicht mehr lesen, es ist mir zu kindisch und zu blöd. Leider holt es einem immer wieder ein, wenn man die Seite öffnet. Ob man will oder nicht, man hat gar keine Wahl, als ständig in diesen mehr und weniger doofen Schlagabtausch hineinzugeraten.
Mag nicht mehr, ich geh jetzt lieber ins Schwimmbad.
Grüssle
Christa  
anonym  -  25.07.08 14:44

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Erstens kann man soetwas auch freundlicher formulieren und als ich wieder online war, war schon ein ganzer Schwall von Kommentaren unter dem Text und nach dem ersten Kommi.
Fehler passieren eben nun mal. Das ist menschlich. Und wenn man sie beim Posten nicht bemerkt, dann macht man sie später weg oder wenn Jemand darauf hinweist.
Inzwischen verbessere ich ja auch schön brav das, was zu verbessern ist und ich stelle auch nicht mehr jeden Mist rein, sondern das, was meiner Meinung nach für webstories auch tauglich ist. Ich bin auch selbst immer (un)angenehm überrascht, was ein Leser nun toll findet und was nicht. Das weiß man vorher nun auch nicht und davon abgesehen, wenn mir ein Gedanke im Kopf schwebt, den ich gern ausarbeiten möchte, dann tu' ich es. Schreiben ist ja in erster Linie auch was für einen Menschen persönlich und wenn man es veröffentlichen möchte, kann man das tun. Man erhält Feedback - brauchbares und unbrauchbares...  
   Sommertänzerin  -  25.07.08 14:41

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Manchmal ist es sogar nicht verkehrt, das letzte Wort zu haben, gerade wenn man auf Schritt und Tritt verfolgt wird, Einem Dinge untergeschoben werden, die nicht der Wirklichkeit entsprechen und dumm angemacht wird. Das Schweigen da auch nicht immer hilft, habe ich zu Genüge gemerkt. Selbst wenn man zwei Wochen den Rand hält, kommen wieder neue Anspielungen und manche Dinge muss man sich echt nicht bieten lassen. Aber das kannst du auch nicht Alles wissen, weil du ja wahrscheinlich gerade zufällig erst vorbeigekommen bist und den Sachverhalt nicht verfolgt hast.  
   Sommertänzerin  -  25.07.08 14:27

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Oha, hier diskutiert also die Blüte der jungen deutschen
Schriftstellerei mit ausgeprägter, ähm, Eloquenz über
Ausdruckskraft und korrekte Orthografie. Man merkt
deutlich, dass wir uns im Land der Dichter und Denker
befinden. Es ist gleichermaßen faszinierend, dass die
Autorin aber auch jede noch so lästerliche oder dumme
Bemerkung mit einem eigenen Kommentar quittiert. Es
scheint sich hier um eine Art Wettbewerb zum Thema
"Wer hat das letzte Wort?" zu handeln. Wer dabei noch
möglichst viele Begriffe aus dem Fäkalienbereich
benutzt, gewinnt wahrscheinlich ein Lexikon.
Es bestätigt meinen Eindruck, dass das Medium Internet
seine Benutzer stets dazu veranlasst, nur möglichst
schnell zu reagieren, anstatt sie zu veranlassen,
gründlich nachzudenken, bevor sie eine Meinung äußern
und sie der Öffentlichkeit auf diese Weise präsentieren.

Ein desillusionierter Leser  
anonym  -  25.07.08 14:23

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Huch... das macht mich echt betroffen, was hier abgeht.
*lach*  
   Pia Dublin  -  25.07.08 14:06

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Wenn ich ihn entdeckt hätte, hätte ich ihn verbessert. Außerdem geht es dich einen feuchten Kehrricht an. Du musst meinen von dir ernannten Scheiß ja nicht lesen.  
   Sommertänzerin  -  25.07.08 14:01

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  A) Ist die Geschichte verbessert!
B) War ich auf KV ganz bestimmt nicht online in den letzten Tagen (erst wieder seit gestern), weil ich nämlich weg war und keinen Zugang zum Internet hatte, keine Zeit und wesentlich Besseres zu tun hatte, als vor der virtuellen Flimmerkiste zu hocken.
C) Selbst wenn man bei KV online gewesen wäre - was aber nicht der Fall war - heißt das nicht, dass man automatisch sofort überall ist.
D)Geb endlich mal auf, ok...  
   Sommertänzerin  -  25.07.08 14:00

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Jetzt hast du uns glatt ins kalte Wasser geworfen - Gerald. Mach' dir um mein Freizeitvergnügen keine Sorgen - ich genieße mein Leben in vollen Zügen und komme gut rum. Ob Stadtbesuch, Festival oder Badesee :)

@anonym: Ich habe dir nur mal vor Augen geführt, wie es ist, wenn man mal ein Fehlerchen macht. Klar gibt es keine Editfunktion bei Kommentaren. Aber eine Geschichte kann auch erst dann verbessert werden, wenn sie online ist bzw. wenn man selbst online ist.

Vom Adlerauge hast du angefangen, nicht ich.
Und wenn es so sinnlos ist, warum tust du es dann immer wieder? Bzw. deine Mitläufer? *g

Sonnengrüße, Sabine  
   Sommertänzerin  -  25.07.08 13:44

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Blah, blah, blah...Ihr seid beide dickköpfig, packt lieber eure Badesachen ein und geht endlich schwimmen.

Einen verschwitzten Gruß von
Gerald dem Gerechten  
anonym  -  25.07.08 13:16

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Ahhhhhhhhhhhhhhhhh, ein Fehler in so einem kurzen Satz: hätst = hältst. Ein Beweis, dass auch DU vor dem Abschicken nicht liest, ein Beweis, dass andere Fehler schneller ins Auge stechen, ein Beweis, dass auch du nicht Fehlerfrei bist.
Weißt du, ich rede so lange ich will und lasse mir von dir weder Mund noch Laune verbieten.
Such dir einfach was in deiner Größe - das kannst du betrachten wie du nun willst.
Auf jeden Fall hat das mit uns keinen Sinn. Wir kommen einfach auf keinen grünen Zweig.
Dickköpfiger geht es schon gar nicht mehr.
Oder? *g  
   Sommertänzerin  -  25.07.08 11:06

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Du speicherst doch immer Alles ab. Was hat er denn geschrieben? Oder ausgerechnet dieses Mal nicht abgespeichert?
Bezug zu den RS Fehlern habe ich schon genommen. Ich glaube das ist schon ganz anderen Leuten passiert, dass zu schnell was abgeschickt wurde und die Fehler von Anderen fallen Einem meist schneller auf, als die eigenen.
Außerdem habe ich es verbessert und dann ist doch auch mal gut?!
Und ein Hinweis am Rande: Du kannst dir von mir aus die Finger wundkommentieren. Ich werde nicht aufhören genau das zu tun und zu lassen, was ich für richtig halte. Wenn ich Lust auf Schreiben habe, dann schreibe ich. Wenn ich lieber mal in die Sonne gehe, statt den ganzen Tag vor dem PC zu sitzen, dann gehe ich in die Sonne. Dann wird aus dem Ä eben erst 1 Tag später ein A. Glasklar...  
   Sommertänzerin  -  25.07.08 02:19

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  @Doska: Ebenfalls eine tolle Fortsetzung. Klasse Momentaufnahmen. Lg Sabine  
   Sommertänzerin  -  25.07.08 01:56

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  @ Anonym: Soweit ich es mitbekommen habe, hat Homo Faber nur einen Kommentar geschrieben. Sonst habe ich nur das Larifari drumherum gelöscht. War doch eh nur wieder anonymer Bockmist - diesen womöglich noch anderen in die Schuhe schieben? Nun ja... Davon abgesehen: Wenn es dich so ärgert, dass eventuell mal was gelöscht wird, was du gern noch dort stehen hättest, dann poste am Besten gar nichts. Dann gibt es auch kein Problem. Oder mach doch lieber mal an einen der zahlreichen Fortsetzungsgeschichten mit. Dann haben wir alle zusammen Spaß. Das Hin- und Her geht dir doch bestimmt auch langsam auf den Zeiger. Man kann Lebenselexiere und Energie ja auch zur Abwechslung mal aus sinnvolleren Dingen ziehen. Vielleicht auch einfach mal ein bisschen Respekt, Toleranz und Verständnis allgemein. Es ist eben nicht Jeder so gut wie du. Ein Ä statt A in der Überschrift ist im Übrigen eine (unschöne) Kleinigkeit, aber es gibt sicher Dinge, über die man sich mehr Gedanken machen sollte. Was meine RS Fehler betrifft. Inzwischen sehe ich zu, dass diese dann rasch verbessert werden, zum Teil vorher, soweit ich es gebacken bekomme, ansonsten eben nach einem freundlichen Hinweis.
Den unverbesserlichen Rest sehe ich als Erinnerung an, damit ich später immer noch Grinsen kann. LG Sabine  
   Sommertänzerin  -  25.07.08 01:54

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Hallo Rosmarin - da hast du Recht. Gute Einstellung. Lg in den Abend. Das Binchen fliegt schon wieder weg.  
   Sommertänzerin  -  24.07.08 17:31

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  hallo, bine, nun bekommst du auch dein binchen, lach. auf die nette art geht doch alles viel besser.
lieben gruß von rosmarin  
   rosmarin  -  24.07.08 17:19

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Hallo Rosmarin, der Schmetterling kam mir erst in den Sinn und zwischendurch ein Lippenstift. Tolle Fortsetzung. Vielen Dank für die Hinweise bezüglich der Fehlchern. Das mache ich nun. Lg Sabine  
   Sommertänzerin  -  24.07.08 17:13

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  hallo, bine, die idee ist nicht schlecht, aber leider hast du bei dem text doch etwas geschludert.

Sor(g)fältig war er immer,
ich bewunderte ihn ...
Auch wenn er öfter
mal das Handtuch
fallen lie(ss)ß,

gruß von rosmarin  
   rosmarin  -  24.07.08 17:09

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Meine Fresse, man kann sich echt anstellen. Der Fehler wird sofort verbessert, ist kein Weltuntergang und wenn man gerade nicht online ist bzw. viel auf Achse ist, dann sieht man es eben erst später. Fehler passieren nun mal! Da mache ich lieber 100 Rechtschreibfehler, als menschlich so derbe neben der Spur zu sein, wirklich jedes Mal auf jeder Scheiße rumzureiten. Das ist echt langsam mal ein Witz.
Aber du machst dich damit nur selbst kaputt. Das ist dann nicht mein Bier. Viel Spaß dabei!  
   Sommertänzerin  -  24.07.08 16:34

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Wie soll man einen Fehler verbessern, wenn die Geschichte abgeschickt, aber noch nicht online ist? Es kann ja nicht jeder so wie du 24 std am Tag online sein. Natürlich kann man vorher nach Fehlern gucken, aber Flüchtigkeitsfehler sieht man selbst nicht immer, die fallen anderen immer eher auf. Es sei denn, man liest sich einen Text wie du immer und immer wieder durch, aber da müsste man ja schon so viel Zeit am PC verbringen wie du. Sabine wird den Fehler sicherlich bald verbessern, wenn sie wieder online ist, denn bei der baldigen Rückkehr des Sommers hat man sicher besseres zu tun als nur vorm PC zu hängen. Aber wenn du es wünschst, kann ich sie schnell per sms benachrichtigen? Soll ich?  
   Homo Faber  -  23.07.08 22:11

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "Nina" zu "An die Liebe!"

Jap, so ist sie wohl, die Liebe.... Nicht immer schön, dafür "hat man doch was von". Und wenns nur'n blaues Auge ist. Schön geschrieben, man fühlt sich im doppelten Sinne ...

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "Sommertänzerin" zu "Eine Frage der Zeit"

Das stimmt. LG Sabine

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "Stefan Steinmetz" im Thread "Als "guter" Autor Verlag finden - ist das überhaupt sinnvoll? Schreiben zum Spaß!"

Informiere dich mal im Internet über Amazon CreateSpace. Da kannst du dein Buch KOSTENLOS erscheinen lassen. Es kostet keinen Cent, auch die ISBN nicht! Und du gibst die Rechte an deinem Buch nic ...

Zum Beitrag