Poetisches · Erinnerungen

Von:    Sommertänzerin      Mehr vom Autor?

Erstveröffentlichung: 14. August 2006
Bei Webstories eingestellt: 14. August 2006
Anzahl gesehen: 1309
Seiten: < 1

Manchmal blicke ich zurück

und spüre das Glück,

erfreu` mich dann daran,

weil ich eh nichts ändern kann.



Erinnerungen traurig und schön zugleich,

machen einen Menschen oftmals reich,

bezirzen die Sinne, erfüllen das Herz,

schenken dir Lächeln, aber auch Schmerz.



Glück zu erzwingen hat keinen Sinn,

da kommt man nicht so einfach hin,

die Freude kommt und geht,

bemerkt mans`, ist es meist zu spät.



Geniessen sollte man jeden Moment,

viel zu oft habe ich das verpennt,

zu wenig geschätzt die Kleinigkeiten,

die die größte Freude bereiten...
Punktestand der Geschichte:   15
Dir hat die Geschichte gefallen? Unterstütze diese Story auf Webstories:      Wozu?
  Weitere Optionen stehen dir hier als angemeldeter Benutzer zur Verfügung.
Ich möchte diese Geschichte auf anderen Netzwerken bekannt machen (Social Bookmark's):
      Was ist das alles?

Kommentare zur Story:

  Es ist es immer wert, auch einmal zurückzublicken, damit man mit neuem Mut nach vorne schauen kann. Gruß Alex  
Alex  -  22.02.07 14:23

   Zustimmungen: 5     Zustimmen

  Ich finde auch, dass man manche Dinge enfach nichtvergessen sollte. Gruß marie  
Marie  -  05.02.07 11:34

   Zustimmungen: 5     Zustimmen

  Einfach und klar, das gefällt mir gut.
LG
Nathan  
Nathanahel Compte de Lampeé  -  03.02.07 16:18

   Zustimmungen: 4     Zustimmen

  Ach Adlerauge, mach es dir doch nicht so schwer. Du wirst niemals etwas an mir ändern können, ob es dir passt oder nicht. Ich kann dich einfach nicht ernst nehmen, nachdem du für die ganzen Storys, für die ich fast zwei Jahre gebraucht habe, wochenlang Kommentare geschrieben hast und dir so viel unnütze Arbeit gemacht hast. Kapierst du es einfach nicht oder was ist los? Anscheinend habe ich ein RS - Schwäche - da bringen deine Verbesserungsvorschläge auch nichts... Und, schlimm??? Nur für dich, denn du hast den Gram... Gruß Sabine  
Sabine Müller  -  03.02.07 16:12

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  "und spüre das Glück,
erfreu` mich dann daran,
weil ich eh nichts ändern kann." => Ändern könntest du z.B. deine saumäßige Rechtschreibung. Ansonsten: Warum solltest du was am Glück ändern wollen?

"Glück zu erzwingen hat keinen Sinn,
da kommt man nicht so einfach hin," => Was?

"bemerkt mans`, ist es meist zu spät." => Zum Verbessern der RS ist es niemals zu spät!

"Geniessen sollte man jeden Moment," => RS!  
Adlerauge  -  30.01.07 15:00

   Zustimmungen: 1     Zustimmen

  Hallo, das sehe ich genau so. Man darf das Schöne nie aus den Augen verlieren. Dann erreicht man viel und ist zurfrieden und glücklich. Schönes Gedicht. Motiviert dazu, selbst einmal über sein Leben nachzudenken und etwas zu verändern, wenn es etwas zu verändern gibt  
Kleine Meerjungfrau  -  29.01.07 12:11

   Zustimmungen: 5     Zustimmen

  Mir gefällt es auch sehr gut. Man darf das schöne nie aus den Augen verlieren. Lg Marion  
Marion  -  23.01.07 13:04

   Zustimmungen: 5     Zustimmen

  Hallo,

gelesen hatte ich das gedicht schon bei KV und auch kommentiert, aber ich lese es immer wieder gern. Wirklich schön geschrieben.

lg Holger  
Homo Faber  -  27.08.06 22:07

   Zustimmungen: 5     Zustimmen

  Hallo zusammen! Vielen Dank für die zahlreichen Kommentare und die Punkte. Es freut mich, dass das Gedicht angekommen ist und gelesen worden ist.

@ Daniel: Bewunder immer wieder deine Kommentare. Würde gern endlich mal einen Text von dir lesen.

@ Lena: Ich glaube man sollte sich viele Dinge ans Bett hängen, damit man sie nicht vergisst. Der Alltag lässt Vieles oftmals nicht zu und Dinge verschwinden einfach erstmal aus dem Hirn. Geht mir leider sehr oft so.

@ Christa: War nicht direkt im Urlaub. Mal hier, mal da, dann war Besuch da, dann kam ein Festival...Aber es tut gut, nicht immer am selben Fleck zu sein. Die Schreibpause liegt aber eher daran dass ich mich im Moment nicht auszudrücken vermag. Ich habe Ideen, kann sie nicht umsetzen. ;-( Aber das kommt vielleicht wieder.

@ Rosmarin: Schleifen ist immer eine gute Idee. Vielleicht feile ich mal an einigen Gedichten rum. Jetzt ist genau ein Jahr vergangen. Als ich letzes Jahr ein paar Tage in Hamburg/ Festival war, habe ich angefangen mit webstories. Zeit etwas aufzufrischen und aufzupeppen.

LG Sabine  
Sabine Müller  -  15.08.06 20:32

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  das es glück war, merkt man meist erst, wenn es weiter gezogen ist. gefällt mir gut, müsste aber noch etwas fein geschliffen werden.
lg
rosmarin  
rosmarin  -  15.08.06 14:36

   Zustimmungen: 4     Zustimmen

  Hallo Bine,
warst Du in Urlaub?
Inhaltlich sehr schön, zum Lesen teils sehr flüssig, teils doch noch etwas holperig.
LG
Christa  
CCHuber  -  15.08.06 14:03

   Zustimmungen: 4     Zustimmen

  Gefällt mir gut, inhaltlich sehr ansprechend und schön geschrieben!
vielleicht sollte ich mir das Gedicht nebens Bett hängen, dass ich es jeden Morgen beim Aufwac hen lese und mich daran erinnere, das Leben zu genießen!
Tippfehler: mans'
LG Lena  
Lena N.  -  15.08.06 13:51

   Zustimmungen: 5     Zustimmen

  Hallo Sabine, kurz und knackig - das gefällt mir; Rückblick als Chance für einen "Ausblick"? Ich glaube das Glück kommt öfter mal vorbei, aber wir lassen es oft unbemerkt ziehen...
LG  
Daniel  -  15.08.06 08:27

   Zustimmungen: 4     Zustimmen

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "Meerschweinchen" zu "endstation der träume [textfetzen]"

total cool. Gefällt mir gut. Du hast stil. 5 Punkte! ;) mehr geht ja LEIDER nicht

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "Frank Bao Carter" zu "Einfach nur Gedanken"

Deine Art zu denken gefällt mir sehr.

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "Harald Schmiede", erstellte den neuen Thread: ???

Ich habe mir erlaubt das Bilderbuch meiner schon lang verstorbenen Mutter hier zu veröffentlichen. Ich hoffe ihr habt nichts dagegen. Ich glaube sie würde sich sehr darüber freuen, dass ...

Zum Beitrag