Iggy inda house - part X - 1 Drama   56

Amüsantes/Satirisches · Romane/Serien

Von:    Ingrid Alias I      Mehr vom Autor?

Erstveröffentlichung: 10. Juli 2013
Bei Webstories eingestellt: 10. Juli 2013
Anzahl gesehen: 1361
Seiten: 2

Diese Story ist Teil einer Reihe.

Verfügbarkeit:    Die Einzelteile der Reihe werden nach und nach bei Webstories veröffentlicht.

   Teil einer Reihe


Ein "Klappentext", ein Inhaltsverzeichnis mit Verknüpfungen zu allen Einzelteilen, sowie weitere interessante Informationen zur Reihe befinden sich in der "Inhaltsangabe / Kapitel-Übersicht":

  Inhaltsangabe / Kapitel-Übersicht      Was ist das?


NACHBARN UND KINNERS - 1 DRAMA



Die Mitwirkenden:

1 Swimming Pool, 1 Mutter, 1 Vater, 2 Söhne, 3 Blumentöpfe, ach ja: und ich.



SZENERIE:

Ein Sonntagnachmittag im Juli. Es ist sehr sehr heiß, kein Lüftchen weht, eine grelle Sonne knallt erbarmungslos vom Himmel auf mich herab, während ich schlaff im Liegestuhl hänge und nach Erfrischung lechze.

Aber es gibt einen Lichtblick: Nämlich den Swimming Pool im Garten der Nachbarn. Durch das Buschwerk, das unsere Gärten voneinander trennt, sieht er mich an wie ein blaues Auge mit klimpernden Wimpern. Die Wimpern sind zwar nur der Zaun um ihn herum, aber egal... Jedenfalls plätschert und gluckst das Wasser im Pool einladend vor sich hin, kleine Wellen kräuseln sich bläulich kühl. Wunderbar und überaus verlockend!

Am liebsten würde ich mal rübergehen und fragen, ob ich nicht in diesem herrlichen Pool ein kleines erfrischendes Bad nehmen könn...



BATTTZZZ !!! (Jemand zerschmettert nebenan wohl einen Blumentopf)



KREISCH, DU DUMMES STÜCK! DU BIST SO BLÖD, DU MACHST ALLES KAPUTT! (Eine weibliche hysterische Stimme, danach wird eine Tür zugeschmettert)



DU BLÖDER WICHSER! --- SELBER WICHSER! (Zwei Jungs, es sind Brüder, das weiß ich, werfen sich nette Sachen an den Kopf)



MACHT MAL HALBLANG, JUNGS... (Eine beruhigende männliche Stimme, vermutlich der Vater)



HEEUUL! DER TREIBT MICH NOCH IN DEN WAHNSINN! (Wieder die weibliche hysterische Stimme) HÄTTE ICH IHN DOCH NIE GEBO...



BATTTZZZ !!! (Wieder wird ein Topf zerschmettert, vermutlich von dem Indenwahnsinnstreiber)



BATTTZZZ !!! (Noch ein Topf wird zerschmettert, vermutlich vom Inhaber der weiblichen hysterischen Stimme)



SCHLUCHZ! DA HAST DU! UND JETZT GEHST DU AUF DEIN ZIMMER! (Türenzuschlagen, sonntägliche Stille breitet sich aus)



Alle weg! Tja, das war’s dann wohl mit dem erfrischenden Bad im Swimming Pool der Nachbarn. Und anscheinend sind die auch nicht gerade glücklich, obwohl sie doch alle Voraussetzungen dafür haben müssten: Ein großes geerbtes, ergo bezahltes Haus mit Swimmingpool, Mann besitzt eine gutgehende Firma, Frau muss nicht arbeiten gehen und besitzt eine Putzfrau, beide haben zwei, na ja.
Seite 1 von 2       
.. Söhne. Trotzdem ist irgendwas mit denen schiefgelaufen. Aber das hat mich nicht zu interessieren.



Irgendwann kommt jemand und fegt im Nachbargarten eine halbe Stunde lang Blumentopfscherben auf, der Feger kann nicht genau identifiziert werden. Vermutlich handelt es sich um die Putzfrau. Oder um den Vater? Wen juckt's...



Also spritze ich mich wie immer mit dem Gartenschlauch ab.





ps: Dieses soll eine kleine Serie werden, deswegen steht's unter Romanen und längeren Stories... ;-)
Seite 2 von 2       
Punktestand der Geschichte:   56
Dir hat die Geschichte gefallen? Unterstütze diese Story auf Webstories:      Wozu?
  Weitere Optionen stehen dir hier als angemeldeter Benutzer zur Verfügung.
Ich möchte diese Geschichte auf anderen Netzwerken bekannt machen (Social Bookmark's):
      Was ist das alles?

Kommentare zur Story:

  danke schön michael, du hast recht, eine familienidylle sieht anders aus, das gold des reichtums wirkt hier nicht. aber immerhin ist das wetter schön, und zwar für alle, egal ob sie nun einen pool haben oder einen mit wasser gefüllten baueimer... ;-)
leben gruß an dich!  
   Ingrid Alias I  -  11.07.13 18:13

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  danke liebste gringa!
wir poollosen sollten ja auch zusammenhalten... ;-)
lieben gruß an dich  
   Ingrid Alias I  -  11.07.13 16:22

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Echte Familienidylle sieht natürlich anders aus! Eine tolle, eine herzhaft humorvolle Geschichte, die sehr nachhaltig bewiesen hat, dass Reichtum nicht unbedingt der Schlüssel zum ewigen Glück ist.
LG. Michael  
   Michael Brushwood  -  11.07.13 10:30

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Coole Szenerie zum Thema "Familienidylle"!
Hat mir gefallen.
Schon deshalb, weil ich keinen Pool habe *mitdenFüßenimBottichplantsch*

Ganz liebe Grüße, Gringa  
   Gringa  -  11.07.13 10:14

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "Aya" zu "Zirkuslöwenleben"

Erinnert mich sehr an das berühmte Gedicht über den Panther, wirklich auch sehr schön geschrieben.

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "Wolfgang scrittore" zu "Auf alten Spuren, ein Jahr später (In den Hügeln der Montagnola Kap.1)"

Dieses Kapitel ist der Auftakt zu "In den Hügeln der Montagnola" und schließt an "Unser italienischer Sommer" an

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "Homo Faber", erstellte den neuen Thread: ???

Vier verschiedene literarische Stile von vier Autoren/innen, die sich schon lange kennen, sorgen für einen abwechslungsreichen und höchst unterhaltsamen Abend, hundertprozentig! Ma ...

Zum Beitrag