Kurzgeschichten    Schauriges    Auf gut Glück

   Tot   72

Ich rannte los. Hetzte durch die Dunkelheit, durch mein schlechtes Gewissen, durch Verrat, Angst und Verdammnis und sie waren schon so nahe…
Wie konnte das alles nur passieren. Es hatte

   Leichen pflastern meinen Weg   84

Allerdings sind es nur Ameisenleichen. Nur Ameisenleichen? Es handelt sich hierbei um eine hochintelligente Spezies, leider als Insekten dem Menschen nicht sonderlich sympathisch.
In meiner Küche treiben die kleinen Schwarzen

   Hetzjagd - Linie 27 (Überarbeitet)   53

Die Straßen waren leer, die meisten Ampeln abgschaltet, gelbes Blinklicht an fast jeder Kreuzung. Die Anzeige der Digitaluhr unter dem Tacho zeigte 3 Uhr morgens.
Markus wunderte sich, wie Kassel als tagsüber so lebhafte Stadt morgens um

   Das Haus   68

Rattata - rattata – rattata. Ich sitze im Zug nach München. Draußen gleitet die Landschaft vorbei. Mir gegenüber sitzt ein Mann mit langem grauem Haar, das er im Nacken zu einem Zopf zusammengebunden hat.

   Hänsel, Gretel und die Alte Hexe   45

Die Alte hatte es sich gerade gemütlich in ihrem Lehnsessel gemacht und besserte ihr Sonntagsgewand mit kleinen präzisen Stichen aus, denn sie war im Gegensatz zu den meisten ihrer Kolleginnen

    Irak. Januar 2004. Lauert das Böse vielleicht im Bus(c)h?   3

Der mächtigste Mann der Welt und das Kind.
Foto von Reuters. Aus: Bildzeitung online.de




*

Der Irak-Krieg, genannt 'Operation IRAQUI FREEDOM' begann am 20. März 2003.

Der Angriff, an dem sich neben den USA anfangs weitere

   Die Nebenrolle   98

Bernardo A. Eichmann hatte keine gute Laune. Eigentlich hatte er nie gute Laune, aber an diesem Abend war sein Stimmungsbarometer längst in den kritischen Bereich „Tobsuchtsanfall mit konkreter Koronarinfarktsgefahr“ gefallen.

   Justins Unglück Teil 1   2

Gustav Ratzengebor, ein 12jähriger Puppenspieler, war gerade dabei, Karpfen ihrer Köpfe für ein Fischpuppenmusical zu entledigen, als er ein Fahrradklingeln vernahm.

   Dr.Mered und Knochenkrankheiten   4

Guten Tag. Schlönke kommen sie mal runter vom Tisch und das Präparat können sie auch weglegen. Das wird heute nicht benötigt. Haben alle das Wochenende gut verarbeitet? Gut!

   Aus der Bahn geworfen   22

Sam stand knietief in trockenem Pulverschnee. Die erbarmungslose Kälte sorgte dafür, das der Schnee nicht so nass war.

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "Nicolas van Bruenen" zu "Es kommt alles mal wieder"

Hallo Wolfgang, (mit schlechtem Gewissen) fünf Punkte aus dem westlichen Westfalen. Ja, unsere Vorurteile in Bezug auf die "Ostzone" waren grenzenlos. Was hat die Bonner Republik ni ...

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "Else08" zu "Robinsons Seemannsgarn"

Wirklich, eine süße Story, die mich auch amüsiert hat.

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "Tlonk" im Thread "Accountzugang"

bitte schreibe uns über den Knopf "Kontakt" (unter dem Strich am Ende der Seite) eine Email und gib dabei deine Daten wie User und Email an, dann können wir dir dein Passwort per E ...

Zum Beitrag