Kurzgeschichten    Trauriges    Am meisten kommentiert

   An alle Fremden   108

Beißend kroch das Gefühl unaufhaltsam meinen Hals hinauf. Mein Herz pochte so stark wie eine ungeduldige Faust, die gegen eine verschlossene Türe schlägt. Meine Augen suchten, aber sie fanden nicht. Tränen trockneten auf mei

   Ohne ihn   27

Ein wunderschönes Mädchen von nur 17 Jahren wird tot in ihrem Badezimmer aufgefunden. Aufgeschnittene Pulsadern - Selbstmord.
Neben ihr findet man einen Brief

   Es führt kein Weg zurück   38

Es führt kein Weg zurück, alles hat hier begonnen, alles fand jetzt seinen Anfang. Es ist das Ende, das unser Ziel sein wird, das Ende eines Anfangs, welches unser Schicksal beschreibt. Es ist die Realität, die zum Traum wird und der A

   Der Choleriker   20

Schon von klein auf, fiel Horst durch aggressives Verhalten auf. Bereits im Kindergarten neigte er dazu, auszurasten, wenn er geärgert wurde. Einmal schubste er ein anderes Kind so fest gegen die Wand, dass es anschließend tagelang eine Be

   Liebe, die nicht sein darf   102

Leise knistert das Feuer im Kamin, taucht mit seinem Licht den Raum in sachtem Schein. Du sitzt neben mir und siehst mich an. Deine Augen so klar, scheinen durch mich hindurchzuschauen. Zärtlich und doch fest hälst du meine Hand.

   Supergirl [songtext-experiment]   21

[nach einem song von Reamonn...]



And then she'd say:
"It's ok, I got lost on the way
but I'm a supergirl
and supergirls don't cry"

Sie konnte nicht weinen. Sie saß stumm auf ihrem Bett und dachte an die letzte Nacht. Sie

   Abschied   25

Leise weinend, fast still,
lausche ich dem Lied des Abschieds,
schliesse in meinen Gedanken, Träumen und Herzen mit meinem innigesten Wunsch ab...

   Die Tänzerin - Ein Experiment mit dem Marionettenmotiv   28

Der Raum schien gänzlich aus Spiegeln zu bestehen. Der Boden spiegelte, die Decke spiegelte, und auch die Wände warfen das spärliche Licht und das Bild der Marionette klar zurück. Sie war ganz in weiß gekleidet, weiße

   a Perfect World   31

Die Regentropfen trommelten gegen das Dachgeschossfenster und vertrieben für eine Weile die Stille in dem großen Haus. Die Stimmung war bedrückend, dunkle Wolken zogen am Firmament auf und legten alles in einen finsteren Schatten.

   Die Tänzerin (Angels Fall First)   92

Der Raum schien gänzlich aus Spiegeln zu bestehen. Der Boden spiegelte, die Decke spiegelte, und auch die Wände warfen das spärliche Licht und das Bild der jungen Frau klar zurück. Sie war ganz in weiß gekleidet, weiße

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "darkangel" zu "Vor dem Fenster"

hm... rollstuhl glaube ich nicht, denn das hätte das andere kind bemerkt und außerdem entscheidet sie sich am ende um. das daachte ich aber auch zuerst. jetzt stelle ich mir die frage: was ...

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "Dieter Halle" zu "Das Kirchenasyl 1.3"

Wunderbar, ich habe Tränen gelacht. Du könntest mit deinen Geschichten auf die Bühne gehen. Aber so ist es nun mal, im Fernsehen totale Langeweile und hier solche Talente.

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "Redaktion" im Thread "Frühlingsrubrik"

Gerne. Eine gute Idee. So kommt wenigstens mal wieder Leben ins Forum, und diese Lieder und Texte schaden nicht. Wer sie nicht mag, braucht sie ja nicht zu lesen. Wir freuen uns jedenfalls sehr. Es le ...

Zum Beitrag