Kurzgeschichten    Amüsantes/Satirisches    Zuletzt kommentiert

   Das Kirchenasyl 1.3   330

IST ES DRAUSSEN
NASS UND SCHWÜL?
GEH ZUM PAULI
INS ASYL!

   Pakät Schülz 1.2   331

Liebe Brüder und Schwestern,
lasst uns in den Stunden des Corona madness auch einmal anerkennend das Glas für diejenigen erheben, welche bienenfleißig tagein tagaus durch die Republik kurven um uns

   Das Coronavirus und ich !   138

Neulich war ich gerade beim Sortieren meiner Vorräte. Also, derer habe ich nicht wenig und direkt in der Küche gebunkert. Vieles steht auf dem Boden, denn die Küche ist verdammt

   Fletsch Fuchs und das Coronavirus   117

"Hallo Fletsch was hältst von ein paar leckeren Hühnerchen?"
"Ach, lieber Walther, geht nicht. Bodo Bauer ist immer auf Zack.“
„Aber Fletsch, sicherlich ist dir als schlauer Fuchs nicht entgangen,

   Corona wird mich ruinieren!   195

Eine nicht ernstgemeinte Geschichte ;)
Freitagmorgen.
Aus dem kostenlosen Gemeindeblatt entnehme ich ein paar hilfreiche Ratschläge zum Coronavirus.
Vorsichtshalber messe ich meine Temperatur. Siebenunddreißig Grad Celsius. Puh, nochmal Glück g

   Am Haken   82

Am Anfang war unser Verhältnis nicht so gut, aber jetzt hat er mich am Haken, ich erfülle ihm jeden Wunsch, ich behüte seinen Schlaf, besänftige seine Träume, ich spiele mit

   Immer diese Albträume 1.   233

Im Laufe meines Lebens habe ich immer wieder unerklärliche Albträume gehabt, bei denen ich mir bis zum heutigen Tage nicht erklären konnte, was unser Schöpfer und unser aller Herr mir,

   8 mögliche Arten sich das Leben zu nehmen!   85

Es gibt vielerlei Gründe warum man auf den Trichter kommen kann, dass es nötig ist, sich umzubringen. Hinzu kommt auch sicherlich, dass Selbstmord der einzig vernünftige Ausweg aus einer schwierigen Situation ist.

   Essen für den Weltfrieden   294

Da hänge ich gerade gemütlich in der Mittagspause herum, als mich die beste aller Frauen anwhatsappt, ob ich mit Ihr „Mittag machen“ will. Und weil ich mich ja sehr freue,

   Manipulation   175

„Kommen wir nochmal auf den Anklagepunkt Drei zu sprechen. Ab welchem Zeitpunkt wussten Sie von der Manipulation?“
Erwin Feustel wischte sich mit einem Stofftaschentuch Schweiß von der Stirn.
„Na ja…“

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "darkangel" zu "Vor dem Fenster"

hm... rollstuhl glaube ich nicht, denn das hätte das andere kind bemerkt und außerdem entscheidet sie sich am ende um. das daachte ich aber auch zuerst. jetzt stelle ich mir die frage: was ...

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "Dieter Halle" zu "Dunkelrote Kirschen"

Witzig und leckeres Bild!

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "Redaktion", erstellte den neuen Thread: ???

Hallo ihr Lieben alle zusammen, nun ist der Frühling zu Ende und die schöne Frühlingsrubrik musste in der Versenkung verschwinden. Dafür haben wir aber die tolle Sommerrubrik hervo ...

Zum Beitrag