Ich hätte so gern mal wieder einen richtigen Freund   30

Nachdenkliches · Kurzgeschichten · Zum Weiterschreiben

Von:    Sommertänzerin      Mehr vom Autor?

Erstveröffentlichung: 4. März 2006
Bei Webstories eingestellt: 4. März 2006
Anzahl gesehen: 3976
Beiträge: 4

Diese Story ist eine Fortsetzungsgeschichte.

An Fortsetzungsstories kann sich jeder registrierte Webstories-Nutzer beteiligen.

Nein, keinen Freund im Sinne von Beziehung mit knutschen, kuscheln, Erotik, tiefen Gefühlen, Leidenschaft und allem was sonst noch dazu gehört...

Das ist ja nicht so schwer...



Ich meine einen Freund, eine männliche Freundin, einen Kumpel mit dem man Pferde stehlen kann, durchs Feuer gehen kann, der für jeden Spass zu haben ist, der tüchtig mal Einen mit heben kann, nicht ständig über Schminke und Figur redet, mit dem man sich über Gott unter die Welt unterhalten kann, sich auf Bahnschienen legen kann, mit dem man ein Fressgelage führen kann (wie z.B. all you can eat), der aber nicht nur für Jux und Dollerei zu haben ist, der Einen auch versteht und zuhört, wenn es drauf ankommt.



Genau so einen Freund wünsche ich mir.



Keinen, der den Kontakt abbricht, weil er plötzlich mehr empfindet - so wie es mir neulich wieder passiert ist. Einfach so nach zwei Jahren.



Manchmal stelle ich mir die Frage, ob eine Freunschaft zwischen Mann und Frau überhaupt möglich ist.



Ein guter Freund aus meinem Heimatsort hat nun eine Freundin, endlich. Wir sehen uns zwar nicht mehr so oft, aber es besteht nicht die Gefahr, dass es wegen Gefühlen auseinanderbricht. Aber viel habe ich hier nun auch nicht davon. Die Entfernung ist zu groß. Aber bald gehen wir wieder auf ein Konzert ;-)



In einer Freundschaft sind Männer so unheimlich unkompliziert. Das mag ich so an Ihnen - in einer Freunschaft!! Es ist toll, wenn man mit einem Mann befreundet ist. Warum, habe ich ja oben erwähnt.



Leider passiert es oft, dass die Gefühle Einem einen Strich durch die Rechnung machen. Der Mann möchte dann mehr. Akzeptiert das "lass uns doch Freunde bleiben" nicht mehr länger - irgendwie auch verständlich, ist ja auch nicht einfach.

Da spielen nicht nur Gefühle mit sondern auch verletzer Stolz - das kennen wir Frauen ja auch.

Nun ja, es ist halt schade, wenn man eine Person sehr lieb gewonnen hat, als Freund bezeichnet und dieser dann plötzlich aus dem Leben verschwindet. Da fehlt etwas ganz Großes. Der Freund scheint sich manchmal gar keine Gedanken darüber zu machen, was einen wirklich verbunden hat...

Auch Freundschaft ist eine Art Liebe - auch eine kaputte Freundschaft kann sehr verletzen.
Seite 1 von 2       




Schade, dass es keine Lösung für solche Probleme gibt...



Vielleicht ist mein nächtster Freund (wenn ich irgendwann mal wieder so blöd bin und mich auf eine Freundschaft mit einem Mann einlasse) einfach homosexuell. Damit hätte ich auch kein Problem. Ich finde es auch nicht abartig - Jeder soll doch machen was er will. Männer (ja, ich weiß, Frauen auch) haben ja genug Abarten - rülpsen, furzen, bis zum Umfallen saufen, dreckig reden und und und. Aber sie sind auch unheimlich liebenswürdig.

Wenn man mit Ihnen klar kommt, dann stehen Sie einem echt zur Seite. Sonen Kerl, den kann man gebrauchen!



Männer sind nicht immer einfach, das stimmt. Aber wir Frauen auch nicht! Wir sind oft kein Stück besser.



Eigentlich wollte ich noch etwas erwähnen, da ist ja auch genug, was mir auf dem Herzen liegt...

Aber ich habe mal wieder den Faden verloren...
Seite 2 von 2       

Kerstin am: 31. Mai 2006

Doch wisst ihr was viel schlimmer ist???
Wenn man seit mehr als 8 Jahren mit seiner (ehemaligen) bessten freundin ein herz und eine seele war....
Und diese Person steht plötzlich mitten im Abi und wirft mir wie aus dem nichts vor eine miserable freundin zu sein, die sich doch bitte von ihrem freund trennen soll, weil sie im moment keinen hat und ich überhaupt keine zeit mehr für sie habe....
Sie verscherzte es sich daraufhin mit absolut jedem aus unsrem Freundeskreis und konnte die Antaphatie ihr gegenüber überhaupt nicht verstehen...
Doch irgendwann machte es bei mir *CLICK*, ich war an dem Moment angekommen an dem sie sich als HOCHNÄSIG, ÜBERHEBLICH, ALS ETWAS BESSERES und vorallem als die KLEINE ALLSEITS GELIEBTE PRINZESSIN darstellte, und normalerweise bin ich ein totaler sturkopf aber ich machte mir die mühe einen 3seitigen BRIEF zu schreiben weil mit ihr absolut nicht mehr zu reden war...
Daraufhin erfolgte eine Aussprache in der sie sich nicht rechtfertigte oder irgendetwas abstritt sondern alles einsah!!
SCHÖN UND GUT!!!!!
Doch spätestens jetzt scheint sie unsere Freundschaft über Bord geworfen zu haben, da plötzlich seit einigen Wochen kein Lebenszeichen mehr von ihr aufzuspüren ist....
Keine Atwort auf Anrufe, keine Antwort auf SMS, keine Antwort auf e-mails etc...,.
SOOOOO WAS SOLL ICH DENN JETZT DAVON HALTEN???
Wie lange muss ich diem Mädel denn noch hinterher laufen um zu erfahren was in ihrme kranken hirn wieder abgeht?!
Ich fühle mich irgendwie ein ganz klein wenig verarscht oder wie man es auch immer nennen mag....

Lg Kerstin

Sabine Müller am: 31. Mai 2006

Hallo,

soetwas kenne ich auch sehr gut. Das ist ein Kreuz. Da könnte ich Bände mit füllen.
Natürlich muss man den Fehler auch immer bei sich selbst suchen, dass steht fest.
Aber selbst wenn man was falsches gemacht oder gesagt hat, ist das kein Grund einfach so den Kontakt abzubrechen. Das ist ziemlich feige und das macht man einfach nicht.
Da kann man sich Aussprechen. Dafür ist man schließlich da, wenn man befreundet ist.
Vor allem nach der langen Zeit. Dann fragt man sich immer, was die überhaupt von der Freundschaft gehalten haben, wie die das einfach so wegschmeissen können, mir nichts, dir nichts und ob denen das gar nichts bedeutet.
ALso die Freundschaft, der Freund/ Freundin und das was man erlebt und durchgemacht hat.
Die Höhen und Tiefen, schönen und traurigen Momente, die Erlebnisse und und und.
Manchmal brauchen Leute ihre Zeit und kommen zurück (mit Entschuldigung oder "angekrochen")
Manchmal läuft man sich auch noch einmal über den Weg, spricht sich dann auch und findet wieder neu zueinander. Ich mache in solchen Momenten immer freundlich meinen Standpunkt klar. Sage was mich stört, aber auch das was ich toll finde und vermisse und frage dann auch nach, was ich falsch gemacht habe und entschuldige mich im Vorraus wenn ich etwas Falsches gesagt oder gemacht haben könnte.
Vielleicht hat die Freundin auch eine 0 Bock Phase und ist traurig oder gereizt oder eifersüchtig. Da ist ein offenes Ohr angebracht, obwohl man das ja nicht unbdingt anbieten möchte, wenn man verletzt und weggeschmissen wurde. Meist macht man es aber dann doch. Ist die Frage ob das gut ist oder nicht. Für Jemanden, den man wirklich mag ,lohnt es sich. Da ist eine Chance immer angebracht, Man selbst hat ja sicherlich auch schon einmal was verpatzt und noch einmal eine Chance bekommen. Nun ja, ich würde erstmal abwarten... Viel Glück und Alles Gute,
LG Sabine

zzukunft am: 4. Juni 2006

schleusenwärter

mischte sich unter leute
terpentingeruch und möwen
suchte für sein boot einen steg
kurze atempause nur
kleinstes segel
tauchte unter
fand dort
leute
den steg nicht
verlor
den halt
der leine
dann sein boot

schleusenwärter
am telefon
flüstert
halt wer da
die parole
namend stumm
seine augen
antworten
mit verlaub ich
behalte die ehre
der geschichte
ihrer
und
meiner
im lot




meine augen
vermögen
zusehends
nicht mehr
gesichter

schwingungen
werden in windungen
zu verinnungen
zur erinnerung

an dich
den ich suche
schon seit
ich
ich
bin

im text
im geist
im vier legenden
im wort

suchen dich dort
um uns vielen
die möglichkeit
zu geben
zu geben
leben

funken des alls
zusammenführen
auf daß
wir
wir
werden


es bricht
am ich
an mir
mich
selbst

grün oder rot
rot oder blau
war die wahl
grün
wie immer

woran nun leidend
fühle ich
in hundshautgröße
zwischen
schultern und herz

nichts mehr erinnern
nur noch vergessen
hat nicht jemand
ein rezept
für roten alzheimer?


erinnerungen

die zeit
im moment
ein atemlos der liebe

die stille
im gleichklang
im klingklang der welt

die ruhe
in der wir ein uns fanden
im rausche sich selbst gewählt

die augen
sich im augenblick verfangend
tiefes erkennen im spiegelnden selbst

quälst bis ins dunkle
dich mit fragen
in zukunft ein zuhause habend

zweifelst dir den weg vorweg
verstehst nicht der reise zweck und ziel
hältst für am leben bleiben schon für viel

mein rädchen
knabbert sich durch dein getriebe

anto am: 6. September 2007

Lala +*
Also ich finde so was GIBTS
aber ob wirklich GARKEINE liebe im spiel ist, ist die frage O.o
ich denke liebe ist immer im spiel

Punktestand der Geschichte:   30
Dir hat die Geschichte gefallen? Unterstütze diese Story auf Webstories:      Wozu?
  Weitere Optionen stehen dir hier als angemeldeter Benutzer zur Verfügung.
Ich möchte diese Geschichte auf anderen Netzwerken bekannt machen (Social Bookmark's):
      Was ist das alles?

Kommentare zur Story:

  Zum Glück habe ich nicht nur deutsche Freunde...  
Sabine Müller  -  01.06.07 14:11

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Komm Sabine:
"Deswegen kommt es manchmal vor, dass Rechtschreibefehler in den Texten sind" => Manchmal? Hahahaha!
"Es wundert mich, dass "Lector" nocht nichts hierzu geschrieben hat" => Ja, schade. Aber jetzt bin ich ja da.

Sabine:
"der für jeden Spass zu haben ist," => Und der deutsch kann?
"nicht ständig über Schminke und Figur redet," => Ach, und die anderen tun das?
"ein Fressgelage führen kann" => Gelage führen?
"der den Kontakt abbricht, weil er plötzlich mehr empfindet" => Komische Leute kennst du.
"aus meinem Heimatsort" => Wo ist das? Hinter dem Mond, wo man kein Wort Deutsch spricht?
"wir wieder auf ein Konzert ;-)" => Nein, dass du dieses Geschwafel nicht für Literatur hältst, ist klar.
"ich so an Ihnen - in einer Freunschaft!!" => Absolut keinen Sinn für die deutsche Sprache!
"sondern auch verletzer Stolz" => Das war jetzt Fehler dreihundertsiebenundsechzigtausend...
"aus dem Leben verschwindet. Da fehlt etwas ganz Großes." => Schnief!
"mein nächtster Freund" => Was? Deine Freunde kommen wohl nur nachts?
"Ich finde es auch nicht abartig" => Klar. Wenn du das so sagst!
"Wenn man mit Ihnen klar kommt, dann stehen Sie einem echt zur Seite" => Das tut richtig weh!
"Sonen Kerl" => Schauderhaft!
"Wir sind oft kein Stück besser." => Na, du musst es ja wissen!
"Aber ich habe mal wieder den Faden verloren..." => Da war ein Faden drin?

Kerstin:
"Doch wisst ihr was viel schlimmer ist???" => Multiple Fragezeichen?
"als 8 Jahren mit seiner (ehemaligen) bessten freundin ein herz und eine seele war...." => Wow! Noch schlimmer, viel schlimmer als Sabines Text!
"mitten im Abi und wirft mir wie aus dem nichts vor eine miserable freundin zu sein," => Sie bringt ihrer miserablen Freundin hoffentlich Deutsch bei?
"ihrem freund trennen soll, weil sie im moment keinen hat und ich überhaupt keine zeit mehr für sie habe...." => RS, Bezug, Zeichensetzung ...!
"konnte die Antaphatie ihr" => Das kann ich auch nicht. Was soll denn das sein?
"bei mir *CLICK*," => Hallo? Literatur? Oder irgendetwas, das wenigstens den Anschein davon hat?
"sie sich als HOCHNÄSIG, ÜBERHEBLICH, ALS ETWAS BESSERES und vorallem als die KLEINE ALLSEITS GELIEBTE PRINZESSIN darstellte," => Schlecht!
"bin ich ein totaler sturkopf aber ich machte mir die mühe einen 3seitigen BRIEF zu schreiben" => Schauderhaft!
"irgendetwas abstritt sondern alles einsah!!
SCHÖN UND GUT!!!!!" => Absolut grausig!
"Lebenszeichen mehr von ihr aufzuspüren ist...." => Jupp. Spürt die Zeichen auf!
"SOOOOO WAS SOLL ICH DENN JETZT DAVON HALTEN???" => Soll ich dir sagen, was ich von diesem Geschreibsel halte?
"in ihrme kranken hirn wieder abgeht?!" => Was in deinem Hirn abgeht, kann ich mir vorstellen!
"Lg Kerstin" => Hurra! Es hat aufgehört!

Sabine:
"Hallo,
soetwas kenne ich auch sehr gut." => Sehr literarisch.
"was die überhaupt von der Freundschaft gehalten haben," => Die?
"wegschmeissen können, mir nichts, dir nichts und ob denen das gar nichts bedeutet." => Wie dir die deutsche Sprache?
"ALso die Freundschaft, der Freund/ Freundin" => Grauenhaft!
"frage dann auch nach, was ich falsch gemacht habe und entschuldige mich im Vorraus" => Da hörst du vermutlich genausowenig zu, wie in den Momenten, in denen dich jemand auf deine scheußliche RS anspricht.
"auch eine 0 Bock Phase und" => So geht es dir wahrscheinlich immer, wenn du schreibst. Warum tust du es dann?
"man verletzt und weggeschmissen wurde." => Schnief!
"mag ,lohnt es sich." => Leerzeichen an den richtigen Stellen würden sich auch lohnen.
"immer angebracht, Man selbst" => Überhaupt richtige Zeichensetung.
"Viel Glück und Alles Gute,
LG Sabine" => Für was haltet ihr webstories eigentlich?

rosmarin:
"mischte sich unter leute
terpentingeruch und möwen" => Und was hast du gegen die deutsche Sprache einzuwenden?
"tauchte unter
fand dort
leute" => Hurra! Atlantis!
"die parole
namend stumm
seine augen" => Was?
"meine augen
vermögen
zusehends
nicht mehr
gesichter" => Nö.
"im vier legenden" => Wo?
"zu geben
zu geben
leben" => Hust.
"in hundshautgröße" => Hä?
"ein rezept
für roten alzheimer?" => Nicht blauen?
"verstehst nicht der reise zweck und ziel" => Das ist wahr.  
Adlerauge  -  30.01.07 14:50

   Zustimmungen: 1     Zustimmen

  Hallo, vielen Dank für die zahlreichen Kommentare. Ist wohl nie so easy, da hast du Recht, Gimpel...
@Sofi: Mit dem löschen das ist wohl nicht mehr möglich jetzt. Aber macht ja nichts. Auch dein Teil gehört zum Text hinzu. Danke für den BEitrag.
Gruß Sabine  
Sabine Müller  -  30.01.07 10:15

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Hallo, ich kann da sowohl die männliche als auch die weibliche Seite verstehen. Ist alles nicht so einfach, aber im Prinzip hast du Recht... Gruß Rüdiger  
der Gimpel  -  24.01.07 13:10

   Zustimmungen: 5     Zustimmen

  muß mich noch mal entschuldigen bei dir für den irrtümlich halbfertig eingestellten text.
könntest du den bitte löschen? ich stelle dann die fertige version unter meinem namen ein, so daß sich mein gemecker nich bei dir anmüllt,
und wird doppelt nricht.
danke dir und lg  
sofí  -  06.06.06 12:27

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  hm, genau, so eine/einer, die/der wie aus einem selbst spricht, und mit dem man sich wortbälle hin und her werfen kann, ohne weitere erklärungen
wenns ein wirklich guter freund war, gibts bestimmt auch ne chance, daß sich das wieder renkt zwischen euch;)
liegrü
sofí  
Unbekannt  -  06.06.06 12:15

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Hallo, ok der Titel ist wohl nicht so der Hit. Es geht darum, dass ich schon oft einen guten Freund verloren habe, weil von seiner Seite aus mehr Gefühle waren und das ganze dann in Streit usw. ausgeartet ist. Mir war in der Zeit, wo ich den Text geschrieben habe danach, wieder einen neuen Kumpel zu haben, mit dem man genau so Pferde stehlen kann wie der alte. Ich meine man hat ja immer Freunde, so ist es nicht und soetwas entwickelt sich auch immer wieder, ist ja nicht von heute auf morgen so. Aber der Kumpel war halt was Besonders, deswegen auch der Text. Gruß Sabine und Danke für Bewertung und Kommentar  
Sabine Müller  -  02.06.06 11:56

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Schöner Text, einfach ganz nah dran an dem, was wohl die meisten von uns fühlen.
nur über eins holpere ich ein wenig:
mal wieder ? einen guten Freund..
Volle 5! lg Sophie  
sophie  -  02.06.06 10:17

   Zustimmungen: 5     Zustimmen

  Es wundert mich, dass "Lector" nocht nichts hierzu geschrieben hat *g*  
Sabine Müller  -  15.03.06 18:12

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  *lol* Jo, die weibliche Perspektive... Die ist manchmal schon ein wenig anders... Danke für deinen Kommentar und noch einen schönen Tag. lg Sabine  
Sabine Müller  -  13.03.06 14:00

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Na ja, ich find die Ideen hinter dem Text jedenfalls interessant. Und der Text kommt sehr sympathisch rüber. Auch wenn ich nicht mit allem übereinstimme, was du in deiner Abhandlung so schreibst, ist es interessant mal die weibliche Perspektive zu lesen ...  
Middel  -  13.03.06 11:39

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Hallo, Danke für die Kommentare ;-)
@ Homo Faber, Danke für dein Verständnis und die Bewertung. Jo, so ist das mit den Freundschaften... Da kann ich dir nächste Woche auch ein paar Takte zu erzählen *lol*
Bis denn dann, schönes we, lg Sabine  
Sabine Müller  -  11.03.06 17:14

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Hallo,

deine einstellung gefällt mir sehr gut. Vieles kommt mir bekannt vor, dass zerstörte freundschaften auch verletzen können, hab ich leider auch schon feststellen müssen, wie ich dir ja auch erzählt habe.
Das einzige, was ich nicht verstehe, ist, dass den text noch niemand bewertet hat, aber das hole ich jetzt hiermit nach :-)  
Homo Faber  -  11.03.06 17:00

   Zustimmungen: 5     Zustimmen

  Ich habe gleich 2 Freunde, die homosexuell sind. Ehrlich gesagt sind das meine besten männlichen Freunde. Ich habe auch einen ganz besonderen Freund, der aber auch weit weg wohnt. Männer als beste Freunde zu haben ist mir sogar lieber als Frauen. Da ich ja selber eine bin, weiß ich wie ich manchmal so sein kann. Männer sind als Freunde nicht so kritisch und zickig, finde ich. Sowas, jetzt hab ich mich aber ganz schön analysiert......
Es kommt darauf an, welcher Toleranztyp man selber ist, dann knüpft man besser oder schwieriger Freundschaften. Allgemein gilt aber glaube ich das "Harry und Sally" Syndrom....

Liebe Grüße und viel Erfolg bei deiner Suche nach einem wahren Freund

Lady Aline  
Marion Lady Aline  -  06.03.06 20:02

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Hallo, nein, ich hatte den Text schon bei Word geschrieben, schon vor ein paar Wochen. Aber das Ende war ein wenig anders. Und die Änderung hatte ich nicht abgespeichert.
Manchmal habe ich aber auch schon, wenn ich in der Nacht von der Arbeit (kellnern) kam eine story geschrieben und abgeschickt. Diese kopiere ich in den meisten Fällen aber dann und speicher sie in word ab. Deswegen kommt es manchmal vor, dass Rechtschreibefehler in den Texten sind ;-) Aber das mit dem Schreiben ist mal so mal so, je nach Laune lg Sabine  
sabine Müller  -  05.03.06 19:21

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  produziert ihr (in diesem Fall du) eigentlich extra für webstories? Schreibt ihr und sendet es sofort ab? *wunder*  
Middel  -  05.03.06 17:08

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  Ist mir leider schon öfter pasiert...
Die Story ist übrigens auch wieder komplett. Da musste ich wohl beim Abschicken aus Versehen den letzen Teil abgezwackt haben. Ist zwar nun nicht genau so geschrieben, wie last night (hatte es nicht abgespeichert) aber ist ja auch egal. lg Sabine  
Sabine Müller  -  05.03.06 14:59

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "ISA" zu "Das Hörspiel"

Hübsche kleine Geschichte, flüssig zu lesen und mit einer schönen Pointe. Es stimmt wirklich, dass die meisten Kinder an diese Dinge ganz unverkrampft herangehen und noch nicht getriebe ...

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "rosmarin" zu "Ähren im Feld "

Ein vom Winde bewegtes Gerstenfeld unter Schäfchenwolken. So schön. Gruß von

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "Redaktion" im Thread "text to speech"

wir haben das getestet. Leider ist diese Funktion nicht mehr möglich, da Webstories unter PHP4 läuft, was von ReadSpeaker webReader nicht mehr unterstützt wird. lg Redaktion

Zum Beitrag