PATER PAULI MYSTERY 32.1 ** DIE OMEGA AKTEN **   189

Spannendes · Kurzgeschichten

Von:    Mike Bradfort      Mehr vom Autor?

Erstveröffentlichung: 25. Dezember 2019
Bei Webstories eingestellt: 25. Dezember 2019
Anzahl gesehen: 830
Seiten: 5

************************************************************

UFO Sichtungen in der BRD und der Nachbarschaft (Beispiele)

************************************************************



Okay, liebe Brüder und Schwestern,

dann wage ich mich mal etwas weiter aufs UFO-Feld hinaus. Fangen wir mal mit Deutschland und der Umgebung der BRD an.



Über die nachfolgenden Ereignisse berichteten die Medien (Radio,Internet,TV,Presse). Für den Wahrheitsgehalt kann, dies ist in solchen Fällen normal, keinerlei Gewähr übernommen werden. Die Datumsangaben der Medien widersprechen sich teilweise, sodass manchmal kein genaues Datum von mir genannt werden kann.





- ??.04.1561 Nürnberg Deutschland:



1561 wurde angeblich in einer Publikation in/aus Nürnberg berichtet, dass im Monat 04.1561 n. Chr. von zahlreichen Bürgern Nürnbergs kugelförmige, röhrenförmige und kreuzförmige Himmelsobjekte gesehen wurden, die später auf die Erde fielen und sich dort in reichlich Rauch auflösten.



- 07.08.1566 Basel Schweiz:



Am 07.08.1566 wird aus Basel in einer Publikation berichtet, dass der Himmel über Basel voller schwarzer kugelförmiger Gebilde gewesen sei, welche später verglüht wären.



- 05.09.1836 Venedig Italien:



Am 05.09.1836 soll die Königlich privilegierte Zeitung aus Berlin über eine UFO-Sichtung über Venedig berichtet haben.



- 17.11.1882 Greenwich England:



Eine grüne runde Flugscheibe wird am Himmel von mehreren Bürgern gesichtet.



- 23.07.1957 DDR Rügen:



Martin Wiesengrün (Pseudonym) wird von humanoid wirkenden Aliens, wie berichtet wurde, in Basketballer Körpergröße als eine Art sozialistischer Botschafter des Weltraumfriedens

auf eine 3-tägige Weltraum Sause mit 500-facher Lichtgeschwindigkeit eingeladen. Er soll zahlreiche Skizzen von seinen dort gewonnenen außerirdischen Erkenntnissen für den Arbeiter- und Bauernstaat angefertigt haben.



Anmerkung:

Wenn man sich die Skizze des ca. 820 Meter langen Spindelraumschiffs im Internet mal ansieht, fallen einem sogleich viele Gemeinsamkeiten mit einem Raumschiff aus der Perry Rhodan Serie namens SOL auf (vgl.
Seite 1 von 6       
Coverbild PR 2328).

Das angebliche Zitat von Wilhelm Pieck:"Niemand hat vor, den Geist des Sozialismus von Rügen aus, auch im Weltraum zu verbreiten", konnte bis heute nicht verifiziert werden. Es soll in leicht abgewandelter Form jedoch später am 15.06.1961 von Walter Ulbricht sinnentstellend missbräuchlich verändert und verwendet worden sein.



- 12.06.1976 Deutschland Wuppertal/Schweflinghausen:



Polizeibeamte sichteten ein UFO. Der Beschreibung nach könnte es auch gut ein beleuchteter Hubschrauber in der Nacht gewesen sein.



Anmerkung:

"W u p p e r t a l !". Mir war schon immer klar, das diese Weltmetropole Potenzial für Höheres hat. In einer Stadt, in der Elefanten aus der Schwebebahn fallen, scheint alles möglich zu sein. Da verwundern UFO Sichtungen nicht.



- 26.12.1980 England Suffolk:



Rendlesham-Forest-Sichtung.



Vom 26.12.1980 bis 28.12.1980 sollen hier 60 bis 80 Zivilisten und Militärs einige UFOs (u. a. tief im finsteren Wald) gesichtet haben. Einige der Augenzeugen berichteten von erhöhter, mit elektrischer Spannung geladener Luft am Sichtungsort. Ein UFO soll im Wald sogar gelandet sein und hätte damals dort angeblich 3 Kufenspuren und eine erhöhte Radioaktivität hinterlassen.



(Anmerkung: 0,07 Milliröntgen laut einem TV-Bericht aus 01.2013. Das entspricht völlig unverbindlich lt. einer Internetquelle der Strahlendosis / Strahlenbelastung, welche man bei einer Thoraxuntersuchung üblicherweise abbekommt.)



Es soll sich sogar ein Zeuge gemeldet haben, welcher angab,

dass Ufo mit den Händen persönlich berührt zu haben. Weiterhin hätte dieser seltsame Schriftzeichen auf der Fliegenden Untertasse gesichtet, von denen er später auch Zeichnungen anfertigte. Prominenter Zeuge angeblich: Lt. Col. Charles Halt, stellv. Kommandant der Militärflugbasis Bentwaters.



Amerkung:



Mögliche Erklärung:

- Massenhysterie

- Rakete, welche zu Boden stürzte

- Leuchtturm in der Nähe

Ich habe einmal, vor langer Zeit, "tief in einem dichten finsteren Waldgebiet" und mindestens ca.
Seite 2 von 6       
2 km von der nächsten menschlichen Behausung entfernt, 48 Stunden - ohne Schlaf - einen Bohrturm im Rahmen eines Schülerjobs bewacht.

Dies war eine sehr interessante Lebenserfahrung. Man glaubt gar nicht, was man alles scheinbar sieht, vermutet und hört, wenn man um 02:30 am Morgen, nach 30 Stunden ohne Schlaf, auch noch im stockdunklen Wald, den Dieselgenerator außerhalb der Baubude nachfüllen muss. Es knisterte, zischte und raschelte, aus allen Himmelsrichtungen, aus dem Wald heraus. Es war zum Gruseln!



- 26.08.1986 03:00 Uhr Grenzschutzstelle Puttgarden Fehmarn:



3 Nachtdienstler sichten (in tiefschwarzer Nacht!) ein summendes UFO, welches wie ein gigantisches strahlendes Glühwürmchen aus dem Westen kommend in Richtung Fährbahnhof Puttgarden fliegt und eine Zeit lang in der Luft stehen bleibt.



- 24.08.1990 ab 20:00 Uhr Deutschland Greifswalder Bodden:



Greifswald Vorfall



Hier sollen mehr als 100 Zeugen seltsame Lichtkugeln am Himmel gesehen haben. Fotos und Videos wurden davon angefertigt.



Mögliche Erklärungen:

Militärische Objekte des Ostblock im Rahmen einer Übung.Es könnte sich um Pseudoziele am Himmel zum Testen von Raketen mit Infrarotsensoren gehandelt haben. Diese Theorie soll durch Mitglieder der "Nationalen Volksarmee" bestätigt worden sein.





- 21.04.1991 England Heathrow:



ALITALIA-Fall



Ein Flug der ALITALIA von Mailand nach London Heathrow:

Angeblich kurvte in nur 300 Meter Entfernung ein 5 Meter langes UFO am Flugzeug vorbei, welches vom Radar der Bodenkontrollen nicht registriert wurde.



- 31(?).08.2008 23 Uhr(?) BRD Mecklenburg:



UfO Sichtung in der BRD Mecklenburg über der Stadt Moraas

(GPS:Breite 53°25'20.65"N ; Länge: 11°18'15.55"E) und

Hagenow-Heide (GPS: Breite 53°24'12.75"N; Länge:11°12'50.87"E). Es sollen seltsame, schwebende Lichter gewesen sein, welche die zehnfache Stärke des Jupiters zu dieser Zeit am Himmel gehabt hätten.
Seite 3 von 6       




Anmerkung:

Mögliche natürliche Ursache: Skyballons



- 18.09.2010 kurz vor Mitternacht BRD Oberursel:



Am Himmel sollen große leuchtende kugelförmige Erscheinungen zu sehen gewesen sein.



Anmerkung:

O b e r u r s e l! Sicherlich eine weitere Nahtstelle des Universums! Wer hätte das gedacht?



- 27.12.2012 Wuppertal BRD:



Am 27.12.2012 wurde ein UFO über Wuppertal von einem Einheimischen gesichtet! Dieser fertigte von dem fliegendem Objekt gleich Bilder an und reichte diese, wie erzählt wird, an ein Studio des WDR weiter.

Ergebnis: Der Bürger hatte die Venus abgelichtet.



- 06.01.2014 Bremen BRD:



Es war einmal, am 06.01.2014 abends, so gegen 19 Uhr. Ein Fluglotse sichtet im Bremer Flughafentower ein "Unbekanntes Flugobjekt". Auch ein flackerndes Radarbild von diesem UFO soll es gegeben haben. Die einen Nachrichtenquellen berichten von einem nicht beleuchteten Objekt, andere weisen auf das Vorhandensein von grünen und roten Positionsleuchten

und Landelichtern hin. Polizisten wurden zitiert, welche einen geheimnisvollen Hubschrauber am Himmel gesehen haben wollen. Vorsichtshalber leitete die Bremer Flugsicherung ein Flugzeug aus München nach Hannover um und annullierte

einen weiteren Flug aus Frankfurt. Ein Flugzeug, das aus Paris kam, musste gemäß Tower Anweisungen Warteschleifen fliegen, bevor es landen durfte. Ein Polizeihubschrauber wurde angefordert, welcher über dem Erscheinungsgebiet seine Kreise zog, aber genauso wie eine Polizeistreife am Erdboden nichts feststellen konnte.



Anmerkung:

Auch über dem Bremer Dom sei das UFO gesehen worden. Aus den Wirtshäusern der Umgebung wurden schon Gerüchte laut, es könnte ein aus Skandal, Funk und Presse bekannter Bischof aus Limburg gewesen sein, welcher mit einem Einmann-Hub-schrauber ein neues, würdiges und der Stellung seiner Person endlich angemessenes Domizil suchte. Natürlich inkognito, damit der neugierige Bergoglio in Rom davon nichts mitbekommt. Eine gesunde Portion konspirativen Verhaltens, bei der Objektsuche,könnte unangenehme Rücksprachen im Vatikan vermeiden.
Seite 4 von 6       
Augenzeugen berichten, dass dieses ca. 300 Meter über dem Erdboden schwebte und gelb rot weiße Lichtsignale gab. War es vielleicht eine fliegende Ampel? Tatsache ist wohl, dass es sich hier um einen gefährlichen Eingriff in den Flugverkehr gehandelt hat, welcher die Ordnungsbehörden mindestens 120 Minuten auf Trab brachte. Die Vermutung, dass es sich hier um einen Radarengel (Phantomflugobjekt verursacht durch vagabundierende Radarsignale) gehandelt habe, passt nicht zu den Meldungen optischer Sichtungen. Weiterhin bezeichneten die Behörden diese Erscheinung als historisch ungewöhnliche Erscheinung. Die letzte optische Sichtung wurde um 20:52 Uhr gemeldet.



- 17/18.01.14 BRD Rheinhessen:



Ein Mann im Alter von 56 Jahren aus Nieder-Olm erblickte ein Objekt am Himmel, welches hellrot glühte und erstattete bei der Polizei brav UFO-Alarm-Anzeige. Als sich ein weiterer Augenzeuge diesbezüglich meldete, werden 20 Polizeibeamte losgeschickt, um in Saulheim für Recht und Ordnung zu sorgen. Es soll tatsächlich noch weitere Augenzeugen gegeben haben.



Anmerkung:

Wahrscheinliche Ursache: Feuerballmeteorit.

Laut Cenap (C(Z)entrales Erforschungsnetz außergewöhnlicher Himmelsphänomene in Mannheim) muss man durchschnittlich 2-mal im Jahr am Himmel der BRD mit solchen optischen Himmelserscheinungen rechnen. Natürlich könnte es auch ein Flugleuchtkörper der US-Luft-Streitkräfte im Hunsrück gewesen sein. Diesen Streitkräften sagt man ohnehin nach,

dass diese die einheimischen Behörden im Vorfeld fast nie darüber informieren würden, wenn diese militärische Aktionen durchführen. Am 22.01.2014 berichtet die Presse, dass es sich hier anscheinend nur um ein ferngesteuertes Fluggerät (Kinderspielzeug?) gehandelt hat.



- ??.10(??).2018 ca. 06:00 Uhr BRD Gadebusch:



UFO Sichtung in der BRD über der Stadt Gadebusch

(GPS:Breite 53°42'11.21"N; Länge: 11° 6'46.80"E).

Die Form soll einer Pyramide geähnelt haben. Es soll ein Foto davon geben.



***********************************************************************************

Weitere Bücher (EPUB) von Mike Bradfort zum Download findet man unter:



- (einfach die folgende ISBN Nummer kopieren und z.
Seite 5 von 6       
B. In GOOGLE eingeben) -



ISBN: 978-3-7396-1864-7 Beichtstuhlgeschichten (Satire-Pauli-Reihe)

ISBN: 978-3-7396-5902-2 Irgendwo in Mexiko (Satire-Pauli-Reihe)

ISBN: 978-3-7396-2031-2 Lotterie des Todes (Esoterik)

ISBN: 978-3-7396-2494-5 Welche Rechte hat ein Alien? (Satire)

ISBN: 978-3-7396-2537-9 Der Exotenhändler (Science-Fiction)

***********************************************************************************
Seite 6 von 6       
Punktestand der Geschichte:   189
Dir hat die Geschichte gefallen? Unterstütze diese Story auf Webstories:      Wozu?
  Weitere Optionen stehen dir hier als angemeldeter Benutzer zur Verfügung.
Ich möchte diese Geschichte auf anderen Netzwerken bekannt machen (Social Bookmark's):
      Was ist das alles?

Kommentare zur Story:

Leider wurde diese Story noch nicht kommentiert.

  Sei der Erste der einen Kommentar abgibt!  

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "Danni" zu "Papa"

bezüglich:" er hatte nie ein liebevolles wort für mich über, er hat auf meinen gefühlen rumgetrampelt und sie nicht ernst genommen. ich hatte angst vor ihm und er hat mich kle ...

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "Jochen" zu "Andacht Nr. 160"

Grrrrr..... es ist mir völlig unverständlich, wie man in diesem irrsinnigen Gestammel von Martin etwas Sinnvolles und Sysemkritisches hineininterpetieren kann! Das hat "Siebenstein Tr ...

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "Stefan Steinmetz" im Thread "Hallo Stefan"

Geschichte ins Feld eingegeben, dazu den Titel. Dann "Kurzgeschichten", dann "Weihnachten", dann unten die zwei Bedingungen. Nach Anklicken "verschwand" diese Seite. Es ...

Zum Beitrag