Das Licht der Hajeps Band 2 Guerillas / Runa    295

Fantastisches · Romane/Serien

Von:    Palifin      Mehr vom Autor?

Erstveröffentlichung: 20. Juni 2018
Bei Webstories eingestellt: 20. Juni 2018
Anzahl gesehen: 669
Kapitel: 15, Seiten: 222

Diese Story ist die Beschreibung und Inhaltsverzeichnis einer Reihe.

Verfügbarkeit:    Die Einzelteile der Reihe werden nach und nach bei Webstories veröffentlicht.

Die Romanreihe beginnt ungewöhnlicherweise mit deren Ende. Das ist notwendig, um die gesamte Handlung besser zu begreifen. RUNA erscheint als fortlaufende Rahmenhandlung immer am Anfang eines jeden Bandes. Im letzten Buch fließen beide Enden zusammen.



RUNA II. TEIL



Beklommen gab sich Gabamon dem Gedanken hin, vermutlich vor einer dieser verbotenen `grünen Welten´ aus längst vergangenen Zeiten zu stehen. Die treuen Staatsdiener kümmerten sich wohl eher um dicht besiedelte Bezirke und mussten deshalb diese kleine Wildnis übersehen haben.

War das nun sehr gefährlich, wenn er dieses Grundstück betrat? Konnten die feinen, kaum sichtbaren Härchen an den Blattstielen mancher Pflanzen gefährliche Allergien auslösen? Auch die Rinde eines sogenannten ´echten` Baumes sollte nicht gerade hygienisch sein, lebte doch allerlei Krabbelgetier dahinter. Ebenso stand es mit der feuchten, leicht muffig riechenden Erde!

Weiter fragte er sich, ob die Schuhsohlen, hergestellt aus flexiblem Quetgir, über so etwas Krümeliges, leicht Matschiges laufen könnten? Schließlich schluckte er bei dem furchterregendsten aller seiner Gedanken ... konnten hinter diesem Zaun etwa noch richtige lebendige Tiere existieren? Was würden die mit ihm anstellen, wenn er einfach in ihr Reich eindrang?

Er rüttelte an dem Zaun – nichts geschah – und trat schließlich mutig dagegen. Immer noch passierte nichts, nur die Maschen des Zauns zerbröselten zum Teil. Er brauchte sich nicht sonderlich zu mühen, ihn an der lädierten Stelle völlig niederzutreten. Anders stand es mit dem üppigen Gras und den Ästen. Sie gaben kaum nach.

Er fluchte leise, keuchte, trampelte sich den Weg frei und verschaffte sich allmählich einen kleinen Tunnel durchs Dickicht. Sehr unheimlich war all das Lebendige. Äste zerkratzten boshaft sein Gesicht, Schlingpflanzen verhedderten sich tückisch an Handgelenken und Füßen. Kleine Bäumchen rissen ihm lüstern fast die Hose herunter und morsche Zweige knackten laut, brachen plötzlich unter seinen Füßen. Er musste Acht geben, dass er nicht strauchelte, dass sein Fuß nicht in den vielen Kuhlen des Erdreichs umknickte oder tief zwischen Blättern und Moos einsackte.

Ohne viel nach hinten zu blicken, hastete er weiter, sich immer wieder den Kragen dabei hochhaltend.
Seite 1 von 2       
Helle Augen blitzten plötzlich im Dunkeln und irgendetwas flatterte wild empor. Federn streiften ihn und er musste stehenbleiben, so sehr schüttelten ihn wieder Angst und Ekel.



Fortsetzung von RUNA folgt mit dem nächsten Band
Seite 2 von 2       
Punktestand der Geschichte:   295
Dir hat die Geschichte gefallen? Unterstütze diese Story auf Webstories:      Wozu?
  Weitere Optionen stehen dir hier als angemeldeter Benutzer zur Verfügung.
Ich möchte diese Geschichte auf anderen Netzwerken bekannt machen (Social Bookmark's):
      Was ist das alles?

Kommentare zur Story:

  Schön beschrieben, wie ein Junge reagiert, wenn er es noch nie mit der echten Natur zu tun bekommen hat.Das hat auch mir gefallen.  
   Evi Apfel  -  02.07.18 20:27

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

  So könnte es womöglich den uns nachfolgenden Generationen ergehen. Dass sie mit Angst und Ekel auf ganz natürliche Dinge reagieren. Auch "Runa" ist wieder ganz toll geschrieben, liest sich flüssig und ist spannend.  
   Marco Polo  -  30.06.18 19:46

   Zustimmungen: 0     Zustimmen

Stories finden

   Hörbücher  

   Stichworte suchen:

Freunde Online

Leider noch in Arbeit.

Hier siehst du demnächst, wenn Freunde von dir Online sind.

Interessante Kommentare

Kommentar von "Aya" zu "Zirkuslöwenleben"

Erinnert mich sehr an das berühmte Gedicht über den Panther, wirklich auch sehr schön geschrieben.

Zur Story  

Aktuell gelesen

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. Über ein Konzept zur sicheren und möglichst Bandbreite schonenden Speicherung von aktuell gelesenen Geschichten und Bewertungen, etc. machen die Entwickler sich zur Zeit noch Gedanken.

Tag Cloud

  In Arbeit

Funktion zur Zeit noch inaktiv. In der Tag Cloud wollen wir verschiedene Suchbegriffe, Kategorien und ähnliches vereinen, die euch dann direkt auf eine Geschichte Rubrik, etc. von Webstories weiterleiten.

Dein Webstories

Noch nicht registriert?

Jetzt Registrieren  

Webstories zu Gast

Du kannst unsere Profile bei Google+ und Facebook bewerten:

Letzte Kommentare

Kommentar von "rosmarin" zu "Liebe ist ..."

Lieber Wolfgang, sehr schön, Liebe heißt, Verantwortung für den anderen zu übernehmen und füreinander da sein, bis zum Schluss. Du hast es auf den Punkt gebracht. Gru ...

Zur Story  

Letzte Forenbeiträge

Beitrag von "Stefan Steinmetz" im Thread "Hallo Stefan"

Geschichte ins Feld eingegeben, dazu den Titel. Dann "Kurzgeschichten", dann "Weihnachten", dann unten die zwei Bedingungen. Nach Anklicken "verschwand" diese Seite. Es ...

Zum Beitrag